3. Weltkrieg

Das ist ein Artikel von 2010. Seitdem gab es viele kleine Kriege auf dem Weg zu dem großen Konflikt, der die Menschheit auslöschen könnte. Heute ist Libyen „befriedet“, Syrien fast zerstört, der Iran immer noch auf der Liste und mittlerweile die Ukraine und Rußland auf dem Programm. Die Gefahren werden also immer größer.

Aber auch die Friedensehnsucht der Menschen. Gleichgeblieben sind die Lügen der Massenmedien. Nein, sie haben sich mittlerweile zu einem absolut absurden Theater entwickelt. Abscheulich!

Warum ist der Krieg in Afghanistan für Deutschland so wichtig? Warum müssen dort deutsche Soldaten sterben?

Wegen der Bewachung der Mohnfelder, für die trotz Besetzung Afghanistans wieder rasant angestiegene Produktion der Mohnpflanzen für die Opiumproduktion und die weltweite Verseuchung von insbesondere jungen Menschen mit Drogen? Wegen der Unterstützung des Wiederaufbaus, der ohne Krieg gar nicht notwendig gewesen wäre, und der schon lange nicht mehr wie geplant stattfindet?

Oder wegen der geografischen Lage im Schnittpunkt Eurasiens zwischen Rußland, China und den arabischen Ländern? Oder der geostrategischen Lage zum Öl- und Gastransport? Oder der militärstrategischen Lage als Nachbarland des Iran, eines nächsten potentiellen Kriegszieles im Kampf gegen den Terrorismus und „the Axis of Evil“?

Fragen Sie Ihre Abgeordneten, ob sie sich mit diesem Geschehen intensiv beschäftigen und alles in ihrer Macht stehende tun, um gemäß Grundgesetz Schaden vom deutschen Volke abzuwenden. Oder ob sie zuschauen oder es sogar begrüßen werden, wenn Deutschland in einen Krieg hineingezogen wird, der sich möglicherweise zum Weltkrieg III entwickeln kann. Und fragen Sie auch, warum wir von diesen Vorgängen in unseren Medien so wenig hören.

Abgeordnetenwatch

„Die Amerikaner, Russen, Koreaner und auch Chinesen bereiten ihre Marine auf Krieg vor. So sind bereits fünf amerikanische Flugzeugträger auf dem Weg in den persischen Golf. Nun starten auch die Russen ein Grossmanöver aller Flottenverbände, während Nordkorea vier Atom U-Boote auslaufen liess, von denen jede Spur fehlt. Dies, in Kombination mit dem Säbelrasseln der letzten Wochen, könnte unschön ausgehen.“ schreibt eine Schweizer Onlinezeitung (seite3.ch).

 

Bunkerbrechende Bomben befinden sich auf dem Weg nach Diego Garcia, dem US-Stützpunkt auf britischem Überseeterritorium unweit der Golfregion. Wahrscheinlich sind sie schon da, denn diese Beiträge von Russia Today sind vom 17. März 2010.

 

 

 

 

19. Februar 2010 auf Russia Today – Michel Chossudovsky, von Global Research, ein unabhängiges kanadisches Zentrum für die Untersuchung der Globalisierung, befürchtet den Dritten Weltkrieg, wenn die USA den Iran angreifen.

 

 

18. Februar 2010 auf Russia Today – der Stabschef der russischen Armee, General Nikolai Makarow zu Moskaus Befürchtungen und Warnungen an die USA

 

 

11. Januar 2010 auf CBS – zu US-amerikanischen verdeckten Operationen im Iran

 

 

20. Juni 2008 auf CBS – Israel probt schon lange den Krieg gegen den Iran, der im Gegensatz zu Israel bisher noch über keine Atomwaffen verfügt.

 

 

21. August 2007 auf Fox News – verblüffende (?) Ähnlichkeiten – bislang glücklicherweise noch nicht bis zum Ende getrieben.

 

 

Etwas zur jüngeren Geschichte des IRAN:

 

 

Mit offenen Karten (arte) zeigt eine aktuelle Einschätzung der Krisenregion:

 

 

und ein aktuelles Szenario eines Angriffs auf den Iran:

 

 

Den kleinen, aber nicht unmaßgeblichen Fehler des sonst so guten Jean-Cristophe Victor von arte korrigiert Georg Schramm, der Kabarettist, der gerade eben neben Roland Koch von der Bildfläche verschwindet, aus persönlichen Gründen. Nun, beide Rücktritte sind merkwürdig und lassen Ungutes erahnen.

 

158