Wie das Wahrheitsministerium aufgebaut wird

​Wir sehen seit einiger Zeit, wie sich die Szenerie aus "1984" von George Orwell und "Schöne Neue Welt" von Aldous Huxley gleichermaßen vor unseren Augen entfaltet. Es ist ziemlich spuky. Wenn man die Bücher gelesen und die Filme gesehen hat. Man kann es sich eigentlich nicht vorstellen. Da es ja das Mittun oder zumindest das widerstandslose Zulassen der Menschen erfordert. Wie das organisiert wird, kannst Du in diesem Video der Unbestechlichen sehen. Völlig abgefahren, aber real. Man macht es wiedermal über das Geld!

​Im Artikel 5 des Grundgesetzes steht:

Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten.

Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet.

Eine Zensur findet nicht statt.

Meinungs- und Pressefreiheit sind zwei der wichtigsten Stützpfeiler für eine freie und demokratische Gesellschaft, deshalb ist die bedingungslose Umsetzung dieses Artikels unausweichlich. Was passiert, wenn diese Freiheiten beschnitten werden, hat uns die Geschichte nur zu oft schmerzlich gezeigt.

Wenn Sie noch immer denken, im Deutschland des Jahres 2017 könnte so etwas sowieso nicht passieren, dann wird Sie dieses Video eines Besseren belehren. Eine Zensur findet sehr wohl statt, sehr aktiv sogar und so heimtückisch, dass es für den Konsumenten kaum merkbar ist.

In diesem Interview berichtet Melanie C. von ihren Erfahrungen als Mitarbeiterin in einem Facebook-Löschzentrum in Berlin. Dabei beschreibt sie nicht nur die perfiden Methoden und technischen Finessen, mit denen auf der Plattform Facebook – besonders vor der letzten Bundestagswahl – versucht worden ist, die Meinung unzähliger User zu beeinflussen, sie erläutert für den aufmerksamen Zuhörer auch die Gründe dieser noch immer aktiven Methode: Informationen unterdrücken, um kritische Gedanken bei Bürgern erst gar nicht aufkommen zu lassen.

Der Whistleblower und Blogger Hanno Vollenweider führt das Interview mit der Insiderin Melanie C.

Verheimlicht – vertuscht – vergessen – Richard Gutjahr meldet sich erneut

Richard Gutjahr hat sich wieder zu Wort gemeldet, besser seine Rechtsanwälte, die natürlich (mindestens indirekt) aus GEZ-Gebühren bezahlt werden.

Er hat Monate später – nachdem ein angeblicher Schaden entstanden sein müßte – Klage gegen Gerhard Wisnewski eingereicht. Warum jetzt erst? Die Antwort dürfte ganz einfach sein. Weil jetzt gerade ein großangelegte Kampagne gegen alle Andersdenkenden läuft. Man will sie verängstigen, finanziell ausbluten oder einfach wegsperren. Hierzu das neue Interview von Oliver Janich:

Hier geht es zur Rezension auf Amazon. Da gibt es nun auch wieder viele neue Kommentare.

Hier kannst Du das Buch gleich beim KOPP-Verlag bestellen:

Facebook-Sperren: „Islamkritik in Deutschland nicht nur nicht erwünscht, sondern untersagt“

Facebook schränkt auffallend viele islamkritische Seiten in Deutschland und den USA ein – ihre Posts werden nicht in den Chroniken der Abonnenten angezeigt. Auch wurden bekannte Islamkritiker wie Jürgen Fritz, Joachim Steinhöfel und Markus Hibbeler mundtot gemacht.

Quelle: Epochtimes

Auf Facebook wird gerade viel gelöscht, vor allem sind islamkritische Profile betroffen, und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in den USA.

In Deutschland traf es dieser Tage Jürgen Fritz und weitere Autoren, aber auch aus den USA wird von Sperrungen berichtet. Wie PRIKK berichtet, ist die Richard Dawkins Foundation betroffen: „Seit vorgestern sind die Facebook Seiten der ‚Ex-Muslims of North America‘ (mit ca. 24,000 Likes) und der ‚Atheist Republic‘ (mehr als 1,600,000 Likes) von Einschränkungen betroffen. Sie können Posts erstellen, diese werden den Abonnenten jedoch nicht angezeigt.“

Und weiter: „Im Wesentlichen werden die Post nicht in der Chronik der Abonnenten angezeigt, und dadurch bekommen die Posts keine Reichweite. Man muss direkt auf die jeweilige Facebook Seite gehen, um die neuen Posts zu sehen, was aber kaum jemand tut. Diese Einschränkungen gelten laut Facebook für eine Woche.“

„Inzwischen gibt es Hinweise darauf, dass es sich um eine konzertierte Aktion handeln könnte, bei der Seiten gemeldet werden, die als anti-islamisch betrachtet werden. Offenbar wird hierbei der Facebook-Algorithmus missbraucht, um Islamkritik zu unterbinden.“

Weitere Facebook-Opfer: Rechtsanwalt Joachim Steinhöfel

Der bekannte Rechtsanwalt und Experte für Facebook und Medienrecht, Joachim Steinhöfel wollte auf juristischem Weg die Wiederherstellung des Profiles von Imad Karim einklagen. Der Rechtsanwalt sammelt seit längerem auf einer „Wand der Schande“ Sperrungen und Löschungen der Facebook-Zentrale.

Er wurde ebenfalls zwischenzeitlich Opfer von Facebook-Sperren. Herr Steinhöfel schreibt: „Die Löschung ist absurd in ihrer „Logik“: Facebook löscht einen Hinweis, was nach Facebook-Standards gelöscht werden sollte. Also, Facebook löscht sich selbst, könnte man pointiert zusammenfassen.“

Oder anders gesagt: „Facebook löscht auf dieser Seite einen Hinweis darauf, was Facebook nicht löscht, weil es nicht gegen die „Gemeinschaftsstandards“ verstieße.“

Jürgen Fritz: „Islamkritik in Deutschland nicht nur nicht erwünscht, sondern untersagt“

Jürgen Fritz wurde am 11. Mai für 24 Stunden gesperrt, „weil ich auf Facebook im Rahmen eines Kommentars einen Text einstellte, in welchem ich detailliert aufzeigte und erläuterte, warum ein Islamausübungsverbot sich zwingend aus dem Grundgesetz ergibt, da die islamische Weltanschauung und Lehre der freiheitlich-demokratischen Grundordnung fundamental widersprechen. Dem Text war ein Link zu meinem Artikel auf „The European“ angefügt: Warum ich den Islam ablehne.“

Ende Zitat

Das Fakebuch wird also zum großen Zensor, da die Reichweite dieses “sozialen” Mediums die weltweit größte ist. Das ist also die Hauptabteilung des Wahrheitsministeriums. Ich kann da nur wie folgt kommentieren:

Warum wohl versucht der jüdische Besitzer von Facebook so gehorsam die Kräfte zu unterstützen, die Millionen Muslime nach Europa einschleusen? Es gibt nur eine Antwort: damit Muslime und Christen sich gegenseitig an die Kehle gehen! Und wer ist dann der lachende Dritte?

“Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten werden der zunehmenden Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen.

Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen.

Der Kampf zwischen Kapitalismus und Kommunismus um das Erbe des besiegten Blutadels ist ein Bruderkrieg des siegreichen Hirnadels, ein Kampf zwischen individualistischem und sozialistischem, egoistischem und altruistischem, heidnischem und christlichem Geist. Der Generalstab beider Parteien rekrutiert sich aus der geistigen Führerrasse Europas: dem Judentum.” – Graf Coudenhove-Kalergi

Wer bekam gleich den Kalergi-Preis 2010? War das nicht eine ehemalige Funktionärin für Agitation und Propaganda der FDJ mit Namen Angela Merkel?

Verheimlicht – vertuscht – vergessen ist Richard Gutjahr…

Nachdem das Establishment verhindern wollte, daß “2017 – Das andere Jahrbuch: verheimlicht – vertuscht – vergessen – Was 2016 nicht in der Zeitung stand” von Gerhard Wisnewski erscheint, wahrscheinlich den ihn lange betreuenden Verlag entsprechend unter Druck gesetzt hatte, das Buch nicht zu drucken (obwohl die Verträge vorlagen und selbst das Erscheinungsdatum klar war), brachte Jürgen Kopp das Buch heraus. Siehe Buchbestellmöglichkeit unten.

Und dann ging die Hetzjagd erst richtig los. Ein mit einer (ehemaligen?) Mossad-Geheimdienstagentin verheirateter, mittelmäßiger Journalist wollte seine merkwürdige und von Wisnewski beleuchtete Anwesenheit bei gleich zwei mit vielen Fragezeichen zu versehenden Terroranschlägen verschleiern und entfachte mit seinen noch mittelmäßigeren Facebook-Freunden einen Shitstorm auf Amazon, um das Buch aus der guten Listung zu drücken.

Pech gehabt, Richard Gutjahr, das Gegenteil trat ein. Auch ich habe mir das Buch gekauft und rezensiert. Und vor aus allem aus dem Buch noch viel dazu erfahren. Hätte ich selbst nicht gedacht. Ich kann es nur empfehlen!

Hier geht es zur Rezension auf Amazon.

Hier kannst Du das Buch gleich beim KOPP-Verlag bestellen:

Endlich wieder Faschismus! – Maas macht´s möglich

Es ist keine Frage: DAS ist der Weg in den Faschismus. Und es geht noch weiter. Es ist der Anfang vom Ende der Zivilisation, wie wir sie kennen.

Keine Stimme der SPD! Keine Stimme der CDU! Keine Stimme der CSU! Keine Stimme für jede Partei, deren Mitglieder für diesen Zensurmechanismus gestimmt haben!

Mit einem chinesischen Internet beginnt es.

Aufruf von Beatrix von Storch, dem ich mich anschließe:

Die gesamte Tragweite des von Heiko Maas geplanten Netzwerkdurchsetzungsgesetzes wird im kompletten Entwurf deutlich – hier nachzulesen.

Es geht nicht mehr nur um die Kontrolle von Facebook, sondern von allen Plattformen wie Twitter, YouTube, WhatsApp, Skype usw. Alle werden vom neuen Wahrheitsministerium überprüft und zensiert. Am Mittwoch hat das Bundeskabinett die „fakenews“- Gesetzesvorlage beschlossen, sodaß sie noch vor Sommerpause und Wahlkampf beschlossen werden kann.

Wenn sich jetzt nicht der Widerstand formiert, werden wir in Deutschland ein Internet nach chinesischem Vorbild bekommen. Es wird dann nichts mehr zu lesen sein, was in kritischen Bereichen grundsätzlich regierungskritisch sein könnte. Die privaten Zensoren können nicht wissen, was genau dem Zensurminister mißfällt, sodaß sie zur Meidung einer drohenden 50-Mio-Euro-Strafe natürlich alles löschen (müssen), was nicht 100 % angepaßt ist. Beweislastumkehr. Meinungsfreiheit nur noch da, wo man 100 % zuverlässig auf Regierungskurs liegt. Deutschland legt sich hier ins Bett mit China, Nord-Korea oder Saudi-Arabien.

Bitte nehmen Sie daher auch in dieser Woche an unserem aktuellen Abgeordnetencheck „Stoppt die digitale Zensur!“ teil. Fast 49.000 Petitionen haben Sie schon an verschiedene Abgeordnete verschickt. Eine Teilnahme ist mit einem Klick hier möglich. Es muss ein Aufschrei durch das Netz gehen. Wir brauchen ein Erdbeben, denn es sind genau unsere Kampagnen und Nachrichten, die unterdrückt werden sollen. Machen Sie mit. Hinterher fragen, wie das alles passieren konnte, das kann es nicht sein.

Hier die Petition mitzeichnen (einfach auf das Bild klicken):

Richard Gutjahr vs. Gerhard Wisnewski

Derzeit läuft (lief – diese ist mittlerweile gelöscht!) eine Wahnsinnsdiskussion auf Amazon zu diesem Buch. In einer konzertierten Aktion versuchen Richard Gutjahr und Kollegen den Autor Gerhard Wisnewski in Grund und Boden zu rezensieren. Wisnewski widmet Richard Gutjahr ein Kapitel in seinem Buch, da die Anwesenheit dieses Journalisten bei beiden Anschlägen in Nizza und München sehr viele Fragen aufwarf. Auf diesbezügliche Fragen antwortete der Journalist nicht. Jetzt allerdings hat er auf Facebook zu einer Bewertungskampagne gegen den Autor aufgerufen. Völlig daneben!

Das Buch ist weder bei KOPP noch bei Amazon verfügbar.

Auch die Bücher aus 2016 und 2018 sind natürlich interessant.

Oliver Janich über sein Exil, die Sturmlüge, die Zensur von Anonymus durch Facebook und möglicherweise geplante Wahlfälschungen mit Flüchtlingen

Oliver Janich ist ins Exil gegangen, da er bereits viel Morddrohungen erhalten hatte. Soweit ist es in diesem Land, daß man seine Meinung – insbesondere wenn sie freiheitlich orientiert ist – nicht mehr ohne solche Konsequenzen sagen kann.

Hier seine neueste Presseshow im Video:

Tagesenergien 75 – Alexander Wagandt bei Jo Conrad zu Gast

In den aktuellen Tagesenergien vom Donnerstag, 25. Juni 2015, zeigen Alexander und Jo an Hand von vielen Beispielen aus der Presse, welche Merkwürdigkeiten in der Welt vor sich gehen, wie viel Energie benötigt wird, um künstliche Systeme aufrecht zu erhalten, und wie absurd die Dinge sind, die “passieren”.

https://youtu.be/0NLMiO_cCMQ

Themen:

-Jubiläum
– Energetische Prozesse
– Staatsanleihen werden zum Problem
– Weltenbetrug
– Griechenland – Vorbereitungen auf Kollaps
– Island
– Facebook rechte am Bild (gilt wohl bald überall!)
– Gegenbewegung Panoramafreiheit soll umgedreht werden
– Speerspitze Bundeswehr
– Ukraine
– Geschäftswerdung der Welt
– Reichsbürger bei Publikation der Waldorfschulen
– Deutsche Staatsangehörigkeit
– Polit-Bürokraten speieln sich auf als Paschas!
– Sklavenhaltergesellschaft BRD
– Bargeldabschaffung
– Kleber, die Maulhure, wird Honorarprofessor
– Frühsexualisierung für Vollkaufleute
– Männer nicht mehr breitbeinig sitzen! Dann wirst Du verhaftet!!!!
– Man zwingt uns, uns mit Bullshit zu befassen
– Blatters Rücktritt
– Todesfahrt in Graz
– Apothekenrundschau für Kinder
– Alles ist nur im Jetzt! Positiver Ausblick
– u.v.a.m.

Diese Interviews sind trotz der doch recht ernsthaften Inhalte immer mit einem positiven Gefühl verbunden. Woran das wohl liegen mag…

Vielleicht an der Darstellung der Polarität? Wo Schatten ist, da ist auch Licht.

Wir haben Krieg in Europa! Was macht das mit Dir?

Permanente Manöver der NATO in der Ukraine, offene Waffentransporte und nächtliche, mysteriöse Transporte Richtung Osten, Kriegshetze aus allen Rohren (BLÖD, SpeiGel, ÖRR u.v.a.m.). Wann geht es los? “Wann haben wir endlich wieder Krieg?” werden die herrschenden Psychopathen und ihre Politikmarionetten denken. Lassen wir es nicht soweit kommen! Schauen wir, was mutige Menschen tun, um das mit zu verhindern:

Text- und Videoquelle KenFM

Vor 25 Jahren fiel die Berliner Mauer, der Kalte Krieg fand sein Ende und Deutschland wurde wiedervereinigt. Diese Wiedervereinigung wäre ohne eine wohlwollende Sowjetunion nicht möglich gewesen. Der damalige Präsident der UdSSR, Gorbatschow, hielt sein Versprechen gegenüber dem Westen, zog sämtliche sowjetischen Streitkräfte aus der DDR ab und gab sein Go zum Wunsch der alten BRD, die ehemalige DDR in die NATO aufnehmen zu dürfen. Als Gegenleistung versprach die NATO, keine weiteren europäischen Länder in das militärische Verteidigungsbündnis aufzunehmen, vor allem keine Länder, die zuvor dem Warschauer Pakt angehörten.

Mit der sogenannten NATO-Ost-Erweiterung wurde das Moskau gegenüber geäußerte Versprechen zwölf Mal gebrochen. Die Ukraine sollte der 13. Staat in der Reihe dieser Erweiterung werden, und auch Georgien hatte man bereits als Nr. 14 im Visier. Da diese Staaten unmittelbar an die Russische Föderation grenzen, war Washington klar, dass Moskau dies als Provokation empfinden würde. Diese Provokation war von Anfang an beabsichtigt, um das Ziel, die Strategie der Spannung, neu aufleben zu lassen. Fünf Milliarden US-Dollar investierte Washington in die Destabilisierung der Ukraine, um dort einen Bürgerkrieg herbeizuführen. In unseren Medien wird diese Machiavelli-Politik dann als Aggression Russlands dargestellt und der Leser wird über die tatsächliche Krise in der Ukraine auf ganzer Linie belogen. Unabhängige Berichterstattung gibt es nur noch sporadisch, und nur noch im Internet. Freie, nicht embeddete Reporter sind die einzige Möglichkeit, um der westlichen Propaganda alternative Informationen entgegenzustellen, die dem näher kommen, was man als Wahrheit bezeichnen könnte.

Der unabhängige Journalist und Fotograf Mark Bartalmai hält sich seit Ende Juli in und um Donezk auf, da er hier ursprünglich die Durchführung einer Hilfslieferung dokumentieren wollte. Aufgrund der vorgefundenen Kluft zwischen der Berichterstattung und der Realität wurde neben dem Hilfstransport auch verstärkt das Kriegsgebiet mitsamt der betroffenen Zivilisten dokumentiert. In den letzten zwei Monaten entstanden so bereits hunderte Gigabyte an Film- und Fotomaterial, die zeitnah zu einem Kinofilm verarbeitet werden und das Leid der Bevölkerung authentisch abbilden.

Wir trafen Bartalmai, der sich für wenige Wochen in Deutschland aufhält, bevor er zurück in das Krisengebiet reist, und sprachen über den Status Quo in der Ost-Ukraine. Ein Gespräch, das unter die Haut geht, da es die Folgen des Krieges schonungslos benennt.

http://www.facebook.com/KenFM.de
http://www.twitter.com/wwwKenFMde
http://kenfm.de/unterstutze-kenfm