Kulturelle Bereicherung findet heuer allerorten statt – hier kürzlich in Köthen

Die Planungen sind ja so, daß das bald überall in Europa so sein soll. Laut des Vollprofis Schäuble soll damit die Inzucht unter den Europäern bekämpft werden. Der muß ziemlich harte Drogen nehmen…

Und die Vollprofessionelle Merkel folgt dem verirrten Volkswissenschaftler Coudenhove-Kalergie, der seine irre Theorien nach dem 1. Weltkrieg in Buchform herausgab.

“Pan-Europa” heißt das 1923 erschienene Buch des Hochgradfreimaurers und Karlspreisträgers (im Jahre 1951) Richard Nikolaus Graf Coudenhove-Kalergi. In der Wiener Freimaurerzeitung Nr. 9/10 jenes Jahres schrieb der in Tokio geborene „Kosmopolit und Weltbürger” Coudenhove-Kalergie:

„Der kommende Mensch der Zukunft wird ein Mischling sein. Für Paneuropa wünsche ich mir eine eurasisch-negroide Zukunftsrasse. … Die Führer sollen die Juden stellen, denn eine gütige Vorsehung hat Europa mit den Juden eine neue Adelsrasse von Geistesgnaden geschenkt”.

Der Verfasser dieser Worte war selber ein eurasischer Mischling. Drei Jahre später organisierte der Freimaurer Coudenhove-Kalergi seinen ersten paneuropäischen Kongreß in Wien. Am Ende der zwanziger Jahre operierten Nebenstellen der paneuropäischen Union auf dem gesamten Kontinent. Coudenhove-Kalergi gewann sehr schnell die Unterstützung und die Patronage des Rockefeller-Clans.

Einer der wichtigsten Schüler von Coudenhove-Kalergi war Aristide Briand der zwischen 1909 und 1930 insgesamt elfmal sozialistischer Premierminister und zwölfmal Außenminister Frankreichs war. Schon im Jahre 1930 enthüllte Briand einen Plan für eine “Europäische Union”, und zwar als regionale supranationale Union innerhalb des Völkerbundes.

Auch Winston Churchill, ein anderer Karlspreisträger, schrieb bereits am 15. Februar 1930 in der Saturday Evening Post einen Artikel mit der Überschrift „The United States of Europe”. Die Vision eines größeren Europas, eines wahren Paneuropas – von Wladiwostok nach San Francisco – ist das Vermächtnis der alten Paneuropabewegung an die junge Generation.“ NWO PANEUROPA 1922 bis 1966, Seite 103.

Aus Sicht der freimaurerischen Forschungsloge „Quantor Coronati” bestätigt, daß der Graf Coudenhove-Kalergi seine ganze politische Organisation – weltweit – aus dem Logenapparat der Freimaurerei aufgebaut hat. Erwähnung findet, daß der „Paneuropa-Graf” 1922 Aufnahme in die Wiener Loge „Humanitas” fand. Er verkehrte fortan mit Masaryk, Stresemann, Thomas Mann, Briand u.s.w.

Helmut Kohl wurde der Coudenhove-Kalergi-Preis der freimaurerischen Paneuropa-Bewegung verliehen. Den Karlspreis und eine ganze Reihe anderer Auszeichnungen, die Angela Merkel erhielt, deuten klar darauf hin, daß die illegale Öffnung der Grenzen wegen weniger “Flüchtlingen”, die sich medienwirksam in Ungarn nicht registrieren lassen wollten, für Millionen Fremde und das Beharren, keine Obergrenzen für “Flüchtlinge” einführen zu wollen, daß sie diesem Plan ebenfalls folgt.

Sozialdemokraten braucht kein Schwein – denn Guido Reil ist in der AfD!

Kostenlose Kindergärten, Kita, soziale Gerechtigkeit, für den, der das Kapital in Deutschland erwirtschaftet. Familiensplitting. Keine der Blockparteien von CDU, SPD, Die Grünen, FDP oder Die Linke kümmern sich um die Familie! Zuwanderer, Flüchtlinge, Asylanten werden versorgt, und müssen nicht arbeiten!

Guido Reil, ein ehemaliger Sozi, ist richtig in der AfD! Wer irgend eine etablierte Partei wählt, muß sich nicht wundern, wenn es bald großen Ärger gibt! Leute, wacht auf!

C-Star im Mittelmeer und die konzertierten Aktionen von Regierungen, NGO´s und Schleppern

Die C-Star ist momentan im Mittelmeer unterwegs auf einer Odyssee nach medialem Hype und allerlei Anschuldigungen, die natürlich alle nicht der Wahrheit entsprechen.

Martin Sellner berichtet hier von den Schwierigkeiten an Bord des Schiffes zu gelangen.

Wer kann, sollte die Identitäre Bewegung bei dieser Aktion unterstützen.

Hier kannst Du das Schiff live verfolgen, so weit sie den Schiffs-Transponder nicht abgeschaltet haben wie jetzt gerade, um nicht von den internationalen Schlepperbanden der Regierungen, NGO´s oder den anderen Kriminellen leicht aufgespürt zu werden:


C-Star wieder frei!

Die Europazerstörer und Völkervermischer, Terrorpaten und Bösmenschen hatten die C-Star festgesetzt, mit denen die mutigen Europäer der Identitären Bewegung die vom Weltzerstörer Soros finanzierten NGO´s beobachten will, wie sie kriminelle Schlepperdienste leisten.

Was genau der Grund war, ob eine Provokation dazu führte oder lediglich die NGO´s ihre Hände im Spiel hatten, weiß ich noch nicht. Was ich weiß, sie fährt wieder, hat Famagusta verlassen und steuert nach Catania, um Martin Sellner und die anderen Identitären aufzunehmen.

Hier kannst Du das Schiff live verfolgen:


Klaus Jäger berichtet unter anderem von dieser Sache, aber auch von einigen anderen unguten Vorkommnissen. Ein guter Kanal, man muß nicht mit allem übereinstimmen. Eine ehrliche Haut ist er alle mal!

Wie kommen die künftigen Vergewaltiger nach Europa?

Sie nutzen den Seeweg. Sie werden von Schleppern – u.a. von deutschen Nichtregierungsorganisationen, die sich ein Denkmäntelchen der Nächstenliebe umgehängt haben – vor der Küste von Libyen aufgenommen und den viel weiteren Weg nach Sizilien transportiert.

No Nation, No Border! Das ist die Losung der Globalisten, der Internationalisten, der Kommunisten. Alles eine Soße von Macron bis Gysi. Nur über das Chaos denkt man nun doch noch die Revolution zum Abschluß bringen zu können.

Die Identitären stellen sich dem entgegen. Und Du solltest das auch tun!

Wie besorgt man sich als Oberleutnant der Bundeswehr am einfachsten Zusatzkohle? Na als Asylbewerber!

Metropolitico zeigt wie es geht mit einer exklusiven Sensation: Audio-Protokoll der Asylanhörung des Oberleutnant Franco A.

Wer die vom Mainstream-Medien verbreiteten Nach-Richten zu diesem merkwürdigen Fall glaubt, kann nur als Viertklässler eingestuft werden. Schon ein Fünftklässler wird leicht darauf schließen können, daß es sich hier um eine Operation des Tiefen Staates gehandelt haben muß. Gladio dürfte noch existieren und die Vorwände liefern, die die Politik braucht, um die Knechtung der Menschen weiter voranzutreiben. Was man durchaus auch an den viele Ungereimtheiten bei fast allen Terroranschlägen der Vergangenheit sehen kann.

Die Erklärung von Politikern und Medien gehen darauf natürlich nicht ein und nutzen diese bizarre Geschichte gleich aus, um ihr schräges, ideologisiertes Weltbild zu verbreiten und sicher auch wieder die Meinungs- und Handlungsfreiheit der Menschen einzuschränken. Insbesondere die der Andersdenkenden.

Damit solche Idioten wie die vom Zentrum für Politische Schönheit, die die Asylindustrie unterstützen, davon natürlich reichlich profitieren und das deutsche Volk und alle Grenzen abschaffen wollen, noch mehr Gehirnwäsche verbreiten können, um den Menschen, die schon länger hier leben, die Notwendigkeit ihrer Ersetzung durch Flüchtlinge schmackhaft zu machen.

Wer hatte doch den klugen Spruch geprägt: “Man kann nur eines haben, entweder einen Sozialstaat oder offene Grenzen.” Und der Sozialstaat wird in einer atemberaubenden Geschwindigkeit zerschlagen. Von Merkel mit ihrer Kolonialspinnerei bis zu den Linken scheint es nur ein Motto zu geben: “Armut für alle”.

Das ist das Leitmotiv zweier Gruppen. Die internationale Finanzoligarchie und die Kommunisten (in Deutschland rot-rot-grün) ziehen das in trauter Einigkeit, allerdings getarnt und auf verschiedenen Wegen gnadenlos durch. Und ganz sicher kennen viele Wähler und sogar Mitglieder dieser Parteien nicht die wahren Ziele, für die diese stehen. Sie werden mißbraucht und lassen sich mißbrauchen.

Der Familiennachzug wird das Faß zum Überlaufen bringen

Fast 268.000 Syrer haben Anspruch auf Familiennachzug

Aufruf der Zivilen Koalition:

„Was die Flüchtlinge uns bringen, ist wertvoller als Gold“. Dieser Ausspruch von Martin Schulz wird in die Annalen eingehen. Die Realität sieht indes anders aus. Das BKA verzeichnet 295.000 Straftaten durch Zuwanderer für das Jahr 2016: 66 vollendete Tötungen, 380 Tötungsversuche, 70.800 Körperverletzungen und 76.600 Diebstähle. Nachzulesen hier.

Und jetzt haben knapp 268.000 Syrer Anspruch auf Familiennachzug. Angenommen, jeder Syrer holt im Schnitt vier bis fünf Familienmitglieder nach, so könnten ganz schnell mehr als 1.000.000 weitere Syrer nach Deutschland kommen – ganz ohne Asylverfahren und an jeder Asylstatistik vorbei. Auch unter ihnen wird ein Teil an Islamisten, Anpassungsunwilligen und Unruhestiftern sein. Die Hoffnung darauf, daß dem nicht so sei, ist weltfremd.

Der Familiennachzug darf nicht kommen. Unser Sozialsystem verkraftet das nicht. Und die Sicherheit der Bürger ist hierzulande an vielen Orten nicht mehr gewährleistet. Bitte verleihen Sie Ihrem Protest eine Stimme, indem Sie in dieser Woche an einem neuen Durchgang auf unserem Abgeordnetencheck „Stoppt den Familiennachzug!“ teilnehmen. Fast 158.000 Petitionen haben Abgeordnete bereits erhalten. Wenn sich etwas bewegen soll, müssen es noch viel, viel mehr werden. Mitmachen können Sie hier.

Der verstorbene Journalist Peter Scholl-Latour hat es einmal ganz treffend beschrieben: „Wer halb Kalkutta aufnimmt, hilft nicht etwa Kalkutta, sondern wird selbst zu Kalkutta!“ Lassen wir es nicht so weit kommen. Es ist bereits fünf nach zwölf.

Einfach auf das Bild klicken und teilnehmen:

Wertvoller als Gold in Halle bei Tag

Halles Innenstadt am Tag übernommen durch “Neudeutsche”

Das Ganze dreht Sven Liebig auch nochmal nachts ab, da ist es richtig krass. Da traut sich echt kein oder kaum ein Deutscher mehr auf die Straßen, begründet. Wer es sich traut, sucht den kürzesten Weg nach Hause, um nicht ausgeraubt und/oder vergewaltigt zu werden.

Davon bekommen die verantwortlichen Polit- und Vereinsverbrecher überhaupt nix mit, weil sie wohlbehütet in ihren Gutmensch-Vierteln residieren, welche sie von diesen Neubürgern recht sauber halten.

Die ganzen Kriminellen werden in die Neubauviertel gepfercht, schön weit weg von der gutmenschlichen Schickeria. Merkt Euch die Namen eurer regionalen Polit- und Vereinsmaden und derer, welche am lautesten Refugees welcome geschrien haben.

Text von Svens Welt übernommen

Dresden – Volkstrauertag!

Der Vegane Germane hat aus Anlaß des Kriegsverbrechens der Alliierten vom Februar 1945 an der Dresdner Bevölkerung und den in der Stadt befindlichen Flüchtlingen (insgesamt schätzungsweise 1,2 Millionen Menschen) ein Video gemacht.

Laßt uns den 13. Februar zum inoffiziellen Volkstrauertag machen! Wenn sich schon Politschranzen und Volksverräter nicht dazu durchringen können, dann machen wir das eben auf eigene Faust. Der 13. Februar muß für alle Zeiten den Opfern Dresdens gewidmet sein.