Permalink

0

Kulturelle Bereicherung findet heuer allerorten statt – hier kürzlich in Köthen

Die Planungen sind ja so, daß das bald überall in Europa so sein soll. Laut des Vollprofis Schäuble soll damit die Inzucht unter den Europäern bekämpft werden. Der muß ziemlich harte Drogen nehmen… Und die Vollprofessionelle Merkel folgt dem verirrten … Weiterlesen

Permalink

0

Facebook-Sperren: „Islamkritik in Deutschland nicht nur nicht erwünscht, sondern untersagt“

Facebook schränkt auffallend viele islamkritische Seiten in Deutschland und den USA ein – ihre Posts werden nicht in den Chroniken der Abonnenten angezeigt. Auch wurden bekannte Islamkritiker wie Jürgen Fritz, Joachim Steinhöfel und Markus Hibbeler mundtot gemacht. Quelle: Epochtimes Auf … Weiterlesen

Permalink

0

Die Wahrheit über Trumps Moslem-Sperre

Trump hat Millionen von Moslems an der Einreise in die USA gehindert. Ist das unfair oder rassistisch? In trauter Einigkeit hetzen Medien, Regierung, zumeist (aber nicht nur) “linke” Deppen, organisiert und orchestriert u.a. vom jüdischen Groß-Spekulanten George Soros (der dazumal … Weiterlesen

Permalink

0

Wer Grüne wählt, wählt Faschismus und Krieg!

Harter Tobak, was? Aber ganz einfach zu beweisen. Jedem kann bekannt sein, daß es die Grünen gemeinsam mit der SPD (Wer hat uns verraten? – Sozialdemokraten!) waren, die uns in den völkerrechtswidrigen Krieg mit dem früheren Jugoslawien hineinlogen. Jetzt sind sie gemeinsam mit de facto allen anderen etablierten Parteien an der Hetze gegen Rußland und Syrien beteiligt, was sogar kurzfristig in einen 3. Weltkrieg führen kann.

Und Beispiele für faschistische Anwandlungen dieser olivgrünen Partei gibt es zu Hauf. Z.B. Holocaust-Anwandlungen, nein natürlich nicht gegen Juden, sondern gegen Deutsche!

Oder was bedeuten solche Zitate?

„Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.“

Daniel Cohn-Bendit – Abgeordneter der Grünen im Europaparlament und bekennender Kindererotiker

“Ich finde Deutschland zum Kotzen”

Jutta Ditfurth – frühere Grüne und noch voll vom Gift dieser Ideologie

„Migration ist in Frankfurt eine Tatsache. Wenn Ihnen das nicht paßt, müssen Sie woanders hinziehen.“

Nargess Eskandari-Grünberg – Grüne und Integrationsdezernentin

„Deutsche Helden müßte die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.”

und

„Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland heraus geleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

Joseph Martin Fischer – Grüner, ehemaliger Turnschuh-Außenminister und Stiefellecker von Ex-Kollegin Madeleine Albright, für die die lügenhafte Sanktions- und Kriegspolitik gegen den Irak es wert war, daß 500.000 irakische Kinder starben.

„Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person sondern der gleich gesinnte Bevölkerungsanteil in Deutschland“

und

„Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“

Cem Özdemir

„Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!”

oder

„Türkei ist für mich zweite Heimat, ich mache seit 20 Jahren Türkeipolitik.“

Claudia Roth

„Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”

oder

„Noch nie habe ich die deutsche Nationalhymne mitgesungen und ich werde es als Minister auch nicht tun.”

Jürgen Trittin

Und man könnte diese Liste noch endlos fortsetzen! Welcher einigermaßen normal denkende Deutsche, welche einigermaßen normal denkende Deutsche kann solch einen Abschaum wählen?

Und was bedeuten diese Vorgänge? Wer grün wählt, wählt auch Lüge, Intolerenz, Gewalt und Terror! So eine Partei braucht kein Mensch!

Wenn Du überhaupt wählen gehst, wähle die Alternative für Deutschland. Aber glaube nicht, daß dann automatisch alles gut wird…

Permalink

0

Als Adolf Hitler zum Anti-Rassisten wurde

Zum Nachdenken:

“… Die Mischehen sind ein nationaler und persönlicher Selbstmord. Es ist das sicherste Mittel, ein Volk zu vernichten, es außerhalb seines Glaubens heiraten zu lassen. Jungen und Mädchen verlieren dadurch mit Sicherheit ihre Identität. Die Werte und Prinzipien, welche soviel zur gegenwärtigen Kultur und Zivilisation beigetragen haben, werden von der Oberfläche der Erde verschwinden. Die im Laufe von dreitausend Jahren gesammelte Erfahrung, das reiche Erbe eines Volkes, alles das, was unwiderruflich euch gehört, wird schändlich vernichtet. Wie schade! Was für ein Unglück! Was für eine Schande! Begreift ihr, was ihr wegwerft? …”

Quelle: Nationalkomitee zur Förderung der jüdischen Erziehung in einer ganzseitigen Anzeige in der “New York Times”

Das israelische Bildungsministerium erließ ein Verbot gegen einen Roman über eine Liebesromanze zwischen einer israelischen Jüdin und einem Palästinenser, da die Regierung der Ansicht ist, das Buch bedrohe „die jüdische Identität“ und würde die „Problematik der Rassenmischung zwischen Juden und Nichtjuden“ nicht in gehöriger Form behandeln.

haaretz-banned-300x282

Einer offiziellen Stellungnahme des Ministeriums zufolge sei das Buch für den Schulunterricht ungeeignet, weil es „erforderlich ist, die jüdische Identität und das jüdische Erbe in allen schulischen Bereichen zu pflegen“ und weil

„intime Beziehungen zwischen Juden und Nicht-Juden unsere eigenständige Identität bedrohen.“

Ferner heißt es in der Erklärung des Bildungsministeriums, daß

„Schüler im jugendlichen Alter nicht über die systemische Sicht verfügen, die sie befähigen würde, sich über die Aufrechterhaltung national-ethnischen Identität des jüdischen Volkes und die Problematik der Rassenmischung Gedanken zu machen.“

Das Buch erzählt die Geschichte von Liat, einer israelischen Übersetzerin, und Hilmi, einem palästinensischen Künstler, die sich in New York treffen und ineinander verlieben, bis sich ihre Wege wieder trennen, da sie nach Tel Aviv und er nach Ramallah im Westjordanland zurückkehren müssen, wo die israelischen Rassentrennungsgesetze ihnen keine Chance eines weiteren Zusammentreffens gewähren.

Die Entscheidung, das Buch zu verbieten, wurde vom israelischen Bildungsminister Naftali Bennett ausdrücklich gutgeheißen, dessen Büro dazu erklärte:

„Der Minister unterstützt die Entscheidung der mit der Prüfung beauftragten Beamten.“

In einem Kommentar spricht der Haaretz-Kolumnist Alon Idan sogar offen aus, dass der Grund, warum das Buch verboten wurde, der sei, dass man in Israel „die Reinheit des Blutes“ erhalten wolle.

israel-will-die-reinheit-des-blutes-erhalten-300x116

Permalink

4

Brief an die Juden – von Heinz Christian Tobler

In diesem Brief per Videobotschaft, den der Souverän Heinz Christian Tobler an die Juden richtet, und in der er die Verwirklichung des ESAU-Segens anmahnt, finden wir fundamentale Informationen zum Verständnis vieler, teilweise absurd erscheinender Vorgänge auf diesem Planeten. Es lohnt … Weiterlesen

159