Permalink

0

Donald Trump sagt der Lügenpresse den Kampf an!

Man mag Donald Trump in vielerlei Hinsicht noch nicht einschätzen können. Doch im Kampf gegen die #Lügenpresse (#FakeNews) macht er Nägel mit Köpfen. Während er Meinungsfabriken, die einst hoch renommiert waren, von offizellen Terminen ausschließt, sagt er in dieser Rede … Weiterlesen

Permalink

0

Einmal Erde und zurück – die Wahrheit über die Lügen- und Propagandamedien

“Achtung! Realität voraus!” Unter diesem Motto steht dieser Vortrag von Robert Stein. Er warnt aber: “Bildung gefährdet ihre Dummheit”. Wenn Du also lieber weiterhin die blaue Pille schlucken willst, dann schalte jetzt ab! Ansonsten schnall Dich an für diese Achterbahnfahrt … Weiterlesen

Permalink

0

Frauke Petry und der Schießbefehl – eine objektive Darstellung von Jasinna

Jasinna – wohl die beste Youtuberin im außerkosmetischen Bereich – zeigt in ihrem aktuellen Video klar auf, daß wir es mit einer Lügenpresse und Lügenpolitikern vom Feinsten zu tun haben. Und überdies macht es auch immensen Spaß ihr zuzuhören. Sie hat mehr im Kopf und im Herz als die ganze Medien-Mischpoke der privaten und öffentlich-rechtlichen Medien zusammen, die über diesen Fall berichteten.

Aber ich wette, daß Menschen, die es nicht verstehen wollen, es auch nicht verstehen werden. Und sie werden wieder Schlächter wählen: die Blockparteien CDU, SPD, Grüne, Linke. Die heimlichen Helfer von ISIS.

Ist Dir “Schlächter” zu hart? Nein, ist es nicht. Denn die Konsequenz bei weiterer Zuwanderung und Nichtrücksendung der vielen jungen Männer wird Mord und Totschlag sein. Und wenn es die Dümmsten begriffen haben, kann es zu spät sein.

Deshalb bitte ich jede/n, die der das hier liest: versuche es zu begreifen.

Viele der Fremden werden Dich ohne Skrupel am Tag X töten.

Permalink

0

Demonstration für Demokratie in Deutschland und Europa – Rathenow am 05.03.2016

Unter den strengen Augen einiger Journalisten, sowie rechter und linker Gesinnungswächter fand am 05.03.2016 in Rathenow eine Demonstration für Demokratie in Deutschland und Europa statt. Schätzungsweise zwischen 500 und 800 Teilnehmer versammelten sich und protestierten gegen die aktuelle Politik.

Vornehmlich wurde die ungezügelte Migrationspolitik kritisiert, einige bekundeten Ihre Angst vor einer möglichen Islamisierung. Die Veranstalter sahen sich selbst als konservative Mitte, aber es waren durchaus auch rechte und teilweise fremdenfeindliche Bekenntnisse zu sehen.

Die Redner allerdings betonten, dass niemand einem hilfsbedürftigen Migranten, der vor Krieg oder politischer Willkür flüchtet, die Hilfe verwehren würde. Der Unterschied zur gleichzeitig stattfindenden Gegendemonstration bestehe lediglich darin, dass man einen Unterschied mache, zwischen berechtigten, dankbaren Asylsuchenden und denjenigen, die kriminell sind, die Frauen begrabschen oder vergewaltigen, die das Asyl missbrauchen, indem sie ohne Ausweise einwandern, falsche Personalien angeben oder gar mit verschiedenen Identitäten mehrfach Geld abkassierten. Somit war der Wunsch klar zu erkennen, nicht pauschal Fremde, egal welcher Rasse oder Nationalität, zu kritisieren.

Während des Umzugs gab es teilweise lautstarke und provozierende Rufe auf Seiten der Demonstranten und der Gegendemonstranten. Dennoch verlief der Umzug genauso wie die Kundgebung friedlich und betont offen. So hoben einige Redner ihre patriotische und islamkritische Gesinnung hervor, während andere eher geopolitische Probleme, den Kampf der Parteien, den Kapitalismus oder Lobbyismus für die aktuelle Situation verantwortlich machten.

Es gab also durchaus politische und ideologische Unterschiede, aber dennoch den gemeinsamen Wunsch, ideologieübergreifend ein Zeichen gegen die aktuellen politischen Probleme zu setzen und sowohl die Symptome, als auch die Ursachen dabei aufzuzeigen.

Nachtrag:

Die Lügenpresse hat tatsächlich in gewohnt manipulativer Art nachgelegt (ein ehemaliger Link zur Seite des RBB ist entsprechend den Regularien des Wahrheitsministeriums nicht mehr aktuell):

1) sie machten mehr Interivews bei den Gegendemonstranten

2) die übliche “Weniger als erwartet…”-Keule kommt, um die Demo klein zu machen, obwohl sie größer als die Gegendemo war.

3) Besucher am Rande der Demo (aber nicht der Gegendemo) werden beleuchtet, um über Kontaktschuld eine NPD-Zugehörigkeit anzudichten, obwohl keiner dieser NPD-Zuschauer in der Orga oder auf der Bühne war.

4) keine einzige inhaltliche Aussage der Redner wurde erwähnt, um das selbst geschaffene Rechtsextremismus-Bild nicht abzuschwächen

5) die Bildauswahl zeigt aggressive Rechte, während die genauso aggressiven schwarz gekleideten Linken mit den gleichen provozierenden Gesten nicht gezeigt wurden

6) Eine Verschwörungstheorie über eine Manipulation des Bürgerbündnis wird erfunden, dass dieses nur die Fassade für die NPD wäre.

Quelle

Permalink

0

Über die staatliche Propagandaeinrichtung ZDF

Kürzlich hatte sich doch der Oberpropagandist Claus Kleber im Fernsehen hingestellt und sich sehr entrüstet gezeigt wegen der Vorwürfe die Medien seien Lügenmedien.

Nun, wer sich mit den Berichten der Medien und der Realität befaßt, wird schnell dahintersteigen, daß Herr Kleber nicht nur Oberpropagandist ist, sondern auch der Oberlügner. Es zeigte sich auch ganz klar an der verzögerten und lügenhaften Berichterstattung über die Vorfälle von Köln und der danach entstandenen Besorgnis, so genannte “Rechte” könnten den Vorfall gegen die “Flüchtlinge” mißbrauchen.

Die Aussage zu den Lügenmedien untermauert ein sehr bekannter ehemaliger ZDF-Mann, Wolfgang Herles, doch sieh und hör selbst:

Schmeiß den Fernseher aus dem Fenster oder mach ihn wenigstens nur selten an! Nicht nur wegen dem Schwachsinn und der Lügerei dort, sondern auch wegen der technologischen Beeinflussung über subliminale Botschaften, die seit dem digitalen Zeitalter kaum noch zu erkennen sind.

110