Ukraine – Den 3. Weltkrieg verhindern! Herr Hochbaum

Wer sich ein wenig mit Geschichte und Politik befaßt hat, wird unschwer erkennen, daß die schlimme Situation in der Ukraine im wesentlichen zwei Faktoren geschuldet ist. Einem internen, die korrupte Politik der derzeitigen Regierung, die damit nicht besser als die Vorgängerregierungen und viele andere Regierungen auf der Welt ist. Das führt zu berechtigtem Zorn der Bevölkerung, die Änderungen will.

Wie in jedem Land der Welt gibt es verschiedene Interessengruppen. Wir sehen das gerade in Venezuela, Syrien, Ägypten… Auch in der Ukraine gibt es Bevölkerungsgruppen, die glauben in der EU partizipieren zu können.

Was haben die genannten Länder gemeinsam? In allen ist die CIA unterwegs. Die die immer unterwegs sind und überall. Und da wären wir beim 2. Faktor, der äußeren Einmischung mit allen Mitteln und vor allem offensichtlich viel besser vorbereitet als 2002. Im Prinzip sehen wir schon einen generalstabsmäßig vorbereiteten und durchgeführten Krieg, der von bezahlten Zivilistensöldnern durchgeführt wird. Die USA will unbedingt den Flugzeugträger vor den Toren Moskaus stationieren. Und die Vasallen in der unsouveränen BRD sind mit von der Partie. Immer bei Fuß, abgehört und gefuckt.

Ich habe keine Lust mehr darauf, dieser Militaristenscheiße nur zuzusehen! Und habe deshalb einen Brief an den hiesigen Abgeordneten über Abgeordnetenwatch geschrieben. Ich weiß zwar nicht, ob das Portal meine Frage durchläßt. Dort hat man offensichtlich mit wichtigen Fragen Probleme, aber ein Versuch ist es wert. Und zur Nachahmung ist das ausdrücklich empfohlen! Bitte mit eigenen Worten.

Sehr geehrter Herr Hochbaum,

derzeit erleben wir eine dramatische Situation in der Ukraine, wo viele Menschen auf der Straße sind, um die korrupte Regierung von Präsident Janukowitsch zu stürzen.

Es sind dabei insbesondere 3 kooperierende Oppositionsbewegungen aktiv, neben der Bewegung des Boxers V. Klitschko UDAR auch die Bewegung Swoboda, die den Faschisten und Nazi-Kollaborateur Bandera als ihr Vorbild feiert. Eine umfassende Analyse zur Situation in der Ukraine finden Sie hier.

Warum unterstützt die Bundesregierung eine Konfliktpartei und verletzt damit die Souveränität eines anderen Landes? Die Unterstützung einer Konfliktpartei, namentlich Klitschkos durch Frau Merkel, die Regierung und die Konrad-Adenauer-Stiftung verstößt m.E. gegen das Grundgesetz und internationales Recht.

Es berichten fast alle Medien einseitig von den Ereignissen. Natürlich wünschen sich Teile des ukrainischen Volkes zu Recht ein besseres Leben und weniger korrupte Politiker. Doch schlimmste Gewaltakte der Demonstranten, denen keine Gewalt der Polizei vorausging, werden hierzulande völlig verschwiegen. Es wird ganz offensichtlich der Anschein erweckt, es gäbe nur friedliche Proteste, was nicht der Fall ist, wie man hier sieht:

Das abgehörte und veröffentlichte Telefonat zwischen der US-Außenministerin und dem US-Botschafter in der Ukraine zeigt deutlich, wer die Fäden in der Ukraine zieht.

Die Ukraine ist das Nachbarland von Rußland. Und mit einer Integration der Ukraine in die EU und später auch in die NATO würde die Verteidigungsfähigkeit Rußlands gegen den westlichen Zangengriff noch stärker gefährdet sein, als bisher. Müssen wir da mitmachen und die Gefahr eines 3. Weltkrieges heraufbeschwören?

Können und werden Sie darauf einwirken, auch als Mitglied beider Ausschüsse, daß sich die Bundesregierung künftig strikt neutral verhält?

Vielen Dank für Ihre Antworten im Voraus.

Freundliche Grüße

Leave a Comment: