Permalink

0

AfD – eine Ein-Themen-Partei?

Der Alternative für Deutschland wird ja insbesondere von den konkurrierenden Parteien und den meisten Medien vorgeworfen, einen Einthemenpartei zu sein und mit dem Thema Einwanderung auf Stimmenfang zu gehen. Das ist schlichtweg falsch!

Ich beobachte insbesondere in den Landtagen Sachsen, Thüringen, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern die Arbeit der AfD und muß sagen, daß das eine sehr gute Arbeit auf allen Themenfeldern ist. Sachverstand und gesunder Menschenverstand trifft dort häufig auf strikte Ablehnung der anderen Parteien rein aus Konkurrenzgründen, aus bürokratischer Erstarrung und falscher, für die Menschen schädlicher politischer Agenda.

Momentan kann auch aus diesem Grunde die Wahl der AfD in den Bundestag empfohlen werden. Schlechtere Bundespolitiker als wir jetzt haben, gibt es eh nicht. Es werden im Gegenteil die Politiker der AfD auch in den Bundestag frischen Wind bringen.

Schauen wir uns doch mal kurze Ausschnitte zu drei unterschiedlichen Themen im Sächsischen Landtag an:

Demografischer Wandel

AfD Mitglied des Landtages (MdL) Gunther Wild: demografischen Wandel wirkungsvoller bekämpfen.

Extremismus

AfD MdL Carsten Hütter: Änderungsantrag der AfD-Fraktion in der Haushaltsdebatte im Sächsischen Landtag am 14.12.2016

Jeden, also auch linken und religösen Extremismus endlich ebenfalls bekämpfen!

Frauenförderung und Diskriminierung von Männern

AfD MdL Detlev Spangenberg zur ausufernden Frauenförderung, die immer stärker zur Diskriminierung von Männern führt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


zwölf − fünf =

130