Category Archives for Buch

Die Alinsky-Regeln

29. Oktober 2019
Die Alinsky-Regeln - Zitat Ralf Stegner

Hast Du schon mal die Alinsky-Regeln gelesen? Oder davon gehört? Nun, ich bis vor kurzem auch nicht. Einige der Regeln waren mir bereits aus anderen Zusammenhängen bekannt. Doch in dieser umfassenden Zusammenstellung nicht. Und wenn ich mir heute das Tagesgeschehen so ansehe, sehe ich die Alinsky-Regeln permanent in Anwendung. Bei fff - Fridays for Future, bei extinction rebellion, bei den meisten Medien, den Politikern, fast überall.

Die Alinsky-Regeln - Zitat Ralf Stegner

​Ein aktuelles Beispiel findest Du oben mit dem verächtlichen Zitat von Ralf Stegner, der ein äußerst merkwürdiges Verständnis von Demokratie hat.

​Um was geht es bei diesen Regeln? Textquelle dbullcutter auf Youtube.

​Die Regeln von Saul David Alinsky sind ein wirksames Instrument der Massenpsychologie und gelten als die "13 Gebote eines jeden erfolgreichen politischen Aktivismus". Seine Regeln finden heute noch Anwendung. Selbst mit einigen Anpassungen. Leider gegen das patriotische Lager.

Denn die Linksliberalen setzen nach wie vor auf einen "evolutionären" Prozeß, anstatt auf Umsturz und Revolution. Um das Overton-Fenster in die von ihnen gewünschte Richtung zu verschieben. Bei den Alinsky-Regeln handelt es sich nicht um ideologische Grundsätze, sondern um eine Taktik, eine Umsetzungsmethode.

Wir befinden uns wieder mal im Bereich der Massenpsychologie, sodaß die Alinksy-Regeln im Kontext mit den Evaluationen des Milgram-Experiments, des Gefängnisexperiments (Stanford-Prison-Experiment) und der Welle zu betrachten sind.

Doch auch Marcuse mit seinem Grundsatz – Bashing und Diffamierung des Gegners, statt Dialog – reiht sich bei Alinsky ein. Es darf niemanden verwundern, daß Alinsky zu jenem ideologischen Milieu der Frankfurter Schule, der Fabian Society und in gewisser Weise des Tavistock-Instituts gehört.

Letzteres wegen seines prominenten Mitglieds Kurt Lewin. Lewin war Gründer der sogenannte. Berliner Schule der Gestaltpsychologie. Des Berliner Ablegers der Frankfurter Schule.

​Hier unten kannst Du bei Amazon die Bücher von Diego Bullcutter kaufen. Falls nicht zu sehen, erlaube einmalig das Anzeigen von Flash.

Denunzieren statt Diskutieren

2. Mai 2019

Die Achse des Guten berichtet über einen Fall von Denunzieren statt Diskutieren.

Der deutsch-israelische Schriftsteller Chaim Noll wurde von der Friedrich-Ebert-Stiftung überraschend ausgeladen und eine geplante Lesung mit ihm in Leipzig abgesagt.

Der Grund: Seine Kritik an der deutschen Außenpolitik gegenüber Israel und dem Iran. Offenbar hat man die Diskussion mit ihm gescheut und ihm stattdessen vorgeworfen, dass er in einem Blog publiziert, den „man mindestens rechtspopulistisch nennen kann“.

Die Achse des Guten war mit Chaim Noll in Leipzig.

Es stellt sich natürlich die Frage, ob die SPD und ihre Friedrich-Ebert-Stiftung judenfeindlich sind. Also Nazi. Dieser Text gibt ausführliche Information über die merkwürdigen Verrenkungen dieser unwählbaren Partei.

Logik war noch die eine Stärke der Sozis. Denunzieren statt Diskutieren vom Feinsten kann man da nur sagen. Aber wer braucht schon die SPD? Unwählbar!

Im übrigen habe ich selbst ein kritische Haltung gegenüber Israel und seiner Politik. Doch ich ziehe das Diskutieren vor.

>