Eine Wahlbeobachtung der Landtagswahlen 2016 ist dringend notwendig, um Wahlfälschungen zu verhindern

Jedem einigermaßen denkfähigen Bürger muß klar sein, daß wir bei den Landtagswahlen mit massiven Wahlfälschungen zu rechnen haben. Es geht um zu viel, als daß die etablierten Kreise nicht illegal ihre Pfründe und ihre Agenda zu sichern versuchen werden.

Philip Stein und Martin Sellner arbeiten derzeit an der Ein Prozent-Kampagne “Merkel auf die Finger schauen”, die eine flächendeckende Wahlbeobachtung der Landtagswahlen am 13. März in Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz sicherstellen wird. Zahlreiche Wahlfälschungen der Vergangenheit geben Grund zur Sorge!

Wahlbeobachter werden konnte man hier. Ist jetzt nach der Wahl (April) natürlich nicht mehr aktuell..

Die Kampagne ist bereits jetzt ein voller Erfolg! Warum? Das erklären Stein und Sellner in diesem kurzen Film aus dem EinProzent-Büro.

>