Die Hutschnur wird platzen

Als Markus Gärtners Video mit der Hutschnur und dem Zustand Deutschlands herauskam, gab es den letzten Skandal der sogenannten Öffentlich-Rechtlichen Medien noch nicht. Es ist nur ein kurzes Video und beschreibt den Zustand unserer Heimat sehr treffend.

Von der Umweltsau zur Nazisau

Wer noch nicht den Kanal voll hat nach Umweltsau oder Nazisau, dem ist nicht mehr zu helfen. Und ja, er oder sie muß als Feind der Deutschen eingestuft werden. So etwas ist keine Satire mehr. Das ist nicht entschuldbar. So etwas wird nicht vergessen!

Und die guten Sitten, die ja nicht nur in den privaten Unterschichtenmedien, sondern auch in den zwangsfinanzierten Medien keinerlei Bedeutung mehr haben, lassen keine eigene Entschuldigung zu. Man bittet um Entschuldigung! Niemand kann sich selbst entschuldigen. Und nein, diese Vorfälle werden wir nicht entschuldigen!

Danny Hollek und Jan Böhmermann und alle Verantwortlichen des WDR gehören vor Gericht! Wegen Volksverhetzung - hier wäre Paragraf 130 StGB tatsächlich mal angebracht.

Was läßt sich ein Volk alles gefallen?
Stellt die Beitragszahlung an diese Hetzer ein!
Lassen wir uns von diesen elenden, abgehobenen Gestalten nicht mehr unsere Würde nehmen!

Die zwangsfinanzierten Medien - zu denen seit kurzem ja auch Zeitungen gehören - versuchen ihren eigenen Fehler zu framen. Also im orwellschen Sinne die ganze Geschichte umzuschreiben. Was für eine bodenlose Frechheit!

Was kann man tun? Dazu nimmt Feroz Khan von achse:ostwest Stellung. Da ich selbst seit fast 10 Jahren GEZ-Verweigerer bin, kannst Du auch mich gern fragen. Natürlich kann niemand die Verantwortung für die eigenen Reaktionen übernehmen.

Hetze vom WDR

Nach dem Hetzvideo des WDR, in dem ein Kinderchor gegen die Ältesten unserer Gesellschaft instrumentalisiert wurde und der freie Mitarbeiter Danny Hollek verbal auch nochmal nachgetreten hat, scheint sich das Bewußtsein in der Gesellschaft mehr und mehr zu manifestieren, daß dieser Rundfunk-Service nicht mehr reformierbar ist.

Der WDR weigert sich nach wie vor sich von diesem Mitarbeiter zu distanzieren. Feroz Khan gibt empirisch einige Informationen zum Besten, wie man sich gegen diesen Wahnsinn auf effektive Weise wehren kann. Alle im Video genannten Hinweise sind geteilte Erfahrungswerte und stellen keine Handlungsaufforderung dar. Gewährleistung oder rechtliche Haftung sind ausgeschlossen.

Initiative Rundfunkfrei

Hier geht es zur Initiative Rundfunkfrei. Mach einfach mit!

Bei mir ist die Hutschnur im übrigen schon lange geplatzt. Deshalb findest Du hier meine komplette Playlist auf Youtube zum Thema Zwangsbeitrag und Verweigerung aus Gewissensgründen. Ich unterstütze keinerlei Hetze jedweder Art. Und diese wird - nachweisbar - von allen Sendern permanent durchgeführt. Hetze gegen Andersdenkende, Hetze gegen Deutsche, Kriegshetze. Alle Verantwortlichen müssen vor Gericht gestellt und abgeurteilt werden!

Fremdbestimmt

Das Buch Fremdbestimmt ist ein Warnruf an alle Europäer!

Kurt Tucholsky schrieb 1931:
»Das Volk versteht das meiste falsch; aber es fühlt das meiste richtig.«

Immer mehr Menschen fühlen, daß die Zukunft Deutschlands und Europas in Gefahr ist, verstehen jedoch noch nicht die Ursachen. Deshalb muß das ganze Ausmaß von Täuschung und Fremdbestimmung offengelegt werden. Nur so können wir erkennen, was uns heute bedroht, warum gegen den Mehrheitswillen offenkundig regiert wird und was wir dagegen tun können.

​Fremdbestimmt - Geschichtsschreibung der Sieger

Thorsten Schulte demaskiert in seinem Buch "Fremdbestimmt" die Geschichtsschreibung der Sieger, deckt Unwahrheiten, Halbwahrheiten und das Weglassen wichtiger Fakten in unseren Medien auf. Er entlarvt das verzerrte Geschichtsbild, das immer noch zu einem Schuldkomplex der Deutschen mit verheerenden Folgen führt. Erst dadurch wird seine Gefahrenanalyse in diesem Buch für das heutige Deutschland verständlich.

Wir müssen unsere Geschichte kennen – und zwar die wahre Geschichte.

Die New York Times huldigte dem letzten deutschen Kaiser im Juni 1913 mit der heute undenkbaren Überschrift: »Kaiser, 25 Jahre Herrscher, gefeiert als Friedensstifter«.

Den Deutschen wird nachweisbar gezielt vorenthalten, welcher US-Vertreter am 20. November 1922 den späteren deutschen Diktator traf und ihn als »fabelhaften Demagogen« bezeichnete.

​Laßt sie sich gegenseitig ausrotten

​Der ehemalige US-Präsident Harry S. Truman bemerkte über Deutschland und Russland im Juni 1941: »Lasst sie sich doch gegenseitig so weit wie möglich ausrotten.«

Bekam der deutsche Bundeskanzler Willy Brandt Gelder des US-Geheimdienstes CIA?

Wurden Spitzenpolitiker der Grünen im Ausland ausgebildet?

Frankreichs Zeitung Le Figaro schrieb 1992 über den Maastrichter Vertrag, der den Weg zum Euro ebnete: »Maastricht, das ist der Versailler Vertrag ohne Krieg«.

Wer konnte bei der Euro-Rettung Angela Merkel 2011 womit zum Weinen bringen?

Deutschlands Zukunft ist bedroht, wenn wir nicht handeln.

Wir Deutschen müssen unsere Augen jetzt zum Sehen benutzen, damit wir sie nicht später zum Weinen gebrauchen.

Mut zur Wahrheit für unsere Kinder und Enkel!

​Buch bestellen

#1 Bestseller
cover-fremdbestimmt

​Fremdbestimmt - Thorsten Schulte

​Dieses Buch wird das Geschichtsbild von vielen Deutschen erschüttern und das Ausmaß der Fremdbestimmung offenlegen. Es ist ein Buch gegen die Täuschung und für die Wahrheit.

Die Beweise werden dem Leser überprüfbar geliefert. Darunter befinden sich Dokumente und Quellen, die erstmals der deutschen Öffentlichkeit präsentiert werden.

Ein Buch, das Augen öffnet und zum Handeln aufruft.

Nichts aus der Geschichte gelernt

​Sie haben nichts aus der Geschichte gelernt! – Willy Wimmer geht knallhart mit Berliner Politik ins Gericht.

​Die heutige Berliner Politik läuft den Lehren aus den schrecklichen Weltkriegen zuwider, sich für geopolitische Stabilität und Frieden einzusetzen. Gerade in Bezug auf die Rußland-Politik verfolgt diese einen gefährlichen Kurs aus dunklen Zeiten. Das meint Willy Wimmer, Staatssekretär a. D. und ehemaliger Bundestagsabgeordneter. Auf einer AfD-Veranstaltung im Bundestag geht er mit der Berliner Politik knallhart ins Gericht und appelliert an diese,. von diesem fatalen, falschen Pfad abzukehren.

​Versailles

​Aber das, was ich nie hätte glauben wollen, hat sich eigentlich in diesem Jahr zugetragen. Als die Bundesregierung national und international keinen Anlass gesehen hat,. an die Konferenz von Versailles zu erinnern und sich darüber Gedanken zu machen, wie Herr Dr. Gauland das eben gesagt hat. Wo war das Verhängnis von Versailles? Und was machen wir heute, um in ein ähnlich strukturiertes Verhängnis zu laufen? Weil wir die Lehren aus Versailles nicht begriffen haben? Ich habe inzwischen den Eindruck, dass die Bundesregierung nur deshalb an Versailles nicht erinnert hat, weil sonst die Diskrepanz im Zusammenhang mit unserer aktuellen Politik gegenüber der Russischen Föderation augenfällig werden würde.

​Die große Frage ist, warum wir in Anbetracht von vier Großereignissen dieser Art, die Schrecken und Elend über die Menschheit gebracht haben, jetzt in Deutschland hingehen und keinen vernünftigen Beitrag mehr zu einer europäischen Friedenslösung leisten. Denn das, was der Mann mit ständigen Händen in der Hosentasche als Außenminister derzeit produziert, hat im Ansatz nicht den Namen verdient, der deutschen Sicherheit zu dienen.

​Warum er das so sieht, was genau falsch lief, heute wieder falsch läuft und wie der richtige Ansatz und Weg in der deutschen Politik eigentlich sein müsste, erklärt Wimmer ausführlich bei der Veranstaltung. Bei der er auch sein neues Buch zum Thema vorstellte: Und immer wieder Versailles: Ein Jahrhundert im Brennglas.

​Weiterlesen auf Quelle: Youtube

​Haben wir wirklich nichts aus der Geschichte gelernt?