Schreiben an Andreas Rubner

Warum ein weiteres Schreiben an Andreas Rubner, den Bürgermeister von Markneukirchen?

Ein beliebtes Spiel von Politikern ist das Totstellen und Aussitzen. Wir kennen das von der Bundeskanzlerin und von vielen anderen Politikern. Und ich kenne es auch von Andreas Rubner. Er hat das bereits jahrelang praktiziert.

Das ist ungesund. Ich glaube das Verdrängen von wichtigen Angelegenheiten und Aussitzen führt oft zu schlechten Konsequenzen. Und ich will einfach wissen, ob der Bürgermeister auch ein guter 1. Kreissekretär der SED gewesen wäre oder einer früheren deutschen Partei. Ihm ist ja das Label einer Partei nachweislich egal.

Deshalb dieses neue Schreiben an Andreas Rubner:

​Stadtverwaltung Markneukirchen
Bürgermeister
Herrn Andres Rubner
- öffentlicher Brief -
Am Rathaus 2
08258 Markneukirchen
(29. April 2020)

Sehr geehrter Herr Rubner,
Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
liebe Bürger und Mitleser,

​ich wende mich heute an Sie, um einmal zu hinterfragen, ob Sie schon remonstriert haben. Haben Sie das? Gelesen oder gehört habe ich das noch nicht.

Außer der dramatischen Finanzsituation für die Stadt, die von der Bundes- und Landesregierung wahrscheinlich mutwillig herbeigeführt wurde (sehr viel deutet darauf hin), habe ich noch nichts weiter gehört. Auch wenn Sie ganz sicher jetzt sehr viel, mehr als sonst zu tun haben.

Auf der Internetseite der Stadt kann ich keinerlei Kommunikation mit der Bevölkerung feststellen, außer den Informationen der Obrigkeit.

(Weit ist das Projekt Internetseiten für 50.000 Euro noch nicht gediehen, nur so ganz nebenbei.)

Vielleicht verharren Sie ja auch auf dem (scheinbar) glatten, öffentlich vorgezeichneten Weg. Alles andere ist Verschwörungstheorie?

Nun, dann komme ich heute auf das Thema Bestechlichkeit zurück, Teil 1.

Sie schrieben mir in einer Ihrer Antwortmails:

* Was ist Bestechlichkeit?:
 Im Grunde sind alle Menschen bestechlich, weil jeder von irgendwelchen Dingen abghängig ist. Schon ein Säugling baut instinktiv ein enges Verhältnis zur Mutter auf, eben weil er von dieser Fürsorge und Nahrung bekommt. Ist der Säugling bestochen??
 Ich erhalte mein Gehalt vom Staat. Der AfD-Bürgermeister oder der Landtagsabgeordnete der AfD erhält sein Geld vom gleichen Staat. Sind diese dann auch bestochen oder bin nur ich es?? Ich habe einen Eid geschworen nach dem ich handle und diesem und meiner Stadt fühle ich mich verpflichtet.

Dem kann ich nur teilweise zustimmen. Und mir ist es durchaus ein Rätsel, wie sie diese beiden Dinge (mütterliche Fürsorge und Bestechlichkeit im Amt) auf die gleiche Ebene bringen können. Aber das ist Ihre Meinung.

More...

Bestechlichkeit - Manipulation ohne negativen Wortsinn auf der einen Seite ist etwas gänzlich anderes als strafbare Bestechlichkeit gemäß der hier geltenden Gesetze (z.B. Strafgesetzbuch - StGB § 331 ff.)

Ich glaube nicht, daß Sie bestechlich in diesem Sinne sind. Ich gehe im Gegenteil davon aus, daß Sie Ihren Eid mit dem größtmöglichen positiven Erfolg für die Stadt und deren Bürger erfüllen wollen.

Allerdings müßten Sie remonstrieren. Spätestens nach der Kenntnis dieser Fakten:

Spenden Gates - Schreiben an Andreas Rubner

Ein paar direkte Links, Sie können bei eigener Recherche alle finden:

Charité - Universitätsmedizin Berlin

Robert Koch Institute

Investment-Portfolio Gates Foundation

Das ist also keine Verschwörungstheorie, falls Sie das jetzt denken sollten. Und ich jedenfalls vertraue Milliardären nicht. Wenn Sie - wie die Bundeskanzlerin und deren von Gates finanzierte Mitläufer - dieses Vertrauen aufbringen, dann täten Sie mir leid.

Es handelt sich hier für mich ganz klar um Bestechung in riesiger Größenordnung, die in einem künftigen Rechtsstaat hart geahndet werden wird.

Und da hätten wir noch einen Milliardär, der dazumal das Grundstück für das UNO-Gebäude zur Verfügung gestellt hat. In der Anlage ein aufschlußreiches Dokument aus 2010 und ein Link zu einer generalstabsmäßigen Operation, die daraus erwächst und die seinesgleichen sucht.

Weltwirtschaftsforum - Strategic Intelligence

Wer die Zusammenhänge nicht klar erkennt, sollte keinerlei politische Funktion in einer freien Gesellschaft bekleiden.

Niemand in Markneukirchen, Herr Rubner, bekommt ein VIP-Ticket, niemand.

Oder sind Sie ein kleines Rädchen in diesem Getriebe, dem eines versprochen wurde?

Und hier mal noch ein paar Fakten zum Selberprüfen zur WHO:

Netzfrauen zur WHO

Dieses Zitat übrigens kann ich Ihnen in einem Video zur Verfügung stellen. Auf Youtube ist der entsprechende TED-Vortrag nicht mehr zu finden. Sicher nur Zufall...

Bill Gates zur Depopulation mittels Impfen

Wer diese Agenda unterstützt, baut eine weltweite totalitäre Diktatur mit auf, nennen wir es Faschismus oder Kommunismus, egal, für uns Menschen wäre es das gleiche.

Unterstützen Sie diese Agenda nicht weiter!

Ich freue mich von Ihnen zu hören.

Freundliche Grüße
Jens Veit Günther

​Dokumente zum Schreiben an den Bürgermeister

Scenarios for the Future of Technology
and International Development - Dokument der Rockefeller Foundation aus 2010

​Dokumente aus dem ersten Schreiben zu dieser Thematik:

>