Sie hat den Farbfilm nicht vergessen…

Im Gegenteil. Durch diese – schon etwas ältere – Show zu ihrem 53. Geburtstag zeigt sie, daß sie voll den Durchblick hat, und zwar in Farbe. Die Gäste dieser öffentlichen Geburtstagsfeier konnten sich ebenfalls sehen lassen.

Nina Hagen zeigt nicht nur hier gesellschaftliches Verantwortungsbewußtsein. Und jeder Mensch, der sich nur auf ihr Äußeres, ihre individuelle Art oder auf ihren Glauben konzentriert, und das nicht gut findet, mag im Sandkasten weiterbuddeln und sich durchs TV täglich zum Zombie hypnotisieren lassen.

Am Vorabend zu ihrem 53. Geburtstag lud Nina Hagen verschiedene Talkgäste ein, um Themen anzusprechen, welche in den Massenmedien zu kurz kommen oder gar nicht erst vorkommen.

Frieder Wagner stellte seinen Film “Todesstaub” vor und berichtete über Depleted Uranium Munition im Irak. Wolfgang Eggert sprach über seine Recherchen zu messianischen Netzwerken und deren Einfluss auf Politik und Wirtschaft. SPD-Abgeordnete Sabine Brosowski und Marion Küpker berichteten über die zunehmende Radioaktivität aufgrund des falschen Umgangs mit der Kernspaltung. Außerdem werden die in Deutschland gelagerten Atomwaffen der NATO thematisiert, und wie Bundeswehrsoldaten diese in mögliche Einsatzgebiete transportieren müßten, sollte der Fall der Fälle eintreten.

Heute aktueller denn je, oder?

Leave a Comment: