Was wählen Homosexuelle zur Bundestagswahl 2017 und warum?

23. September 2017

​Alice Weidel, lesbische Bundestagskandidatin der angeblich homophoben Partei Alternative für Deutschland liefert den Beweis, warum Homosexuelle unbedingt die AfD wählen müssen. Und nicht nur nebenbei zeigt sie, welche perfiden Methoden die Mainstreammedien anwenden, um die Partei und sie persönlich zu diffamieren. ​

​Eine hervorragende und absolut hörenswerte Rede! Alice Weidel (AfD) dreht vor der kommenden Wahl nochmal so richtig auf! Das war ihre letzte Rede vor der Bundestagswahl 2017 am morgigen Sonntag.

Erklärung von Barcelona und Partnerschaft Europa-Mittelmeer

Was wählt ein kluger Mensch zur Bundestagswahl 2017 und warum?

23. September 2017

​Thorst​en Schulte, der Silberjunge, ehemaliges, langjähriges CDU-Mitglied, hält in Bad Muskau eine flammende Rede für die Wahl der AfD. ​Und er zeigt unglaubliche Vorgänge ​der letzten Monate und Wochen auf, die sich in diesem, unseren Land ereignet haben. Wer spaltet die Gesellschaft? Wer fälscht? Wer lügt? Wer manipuliert?

Er beschreibt dies u.a. anhand der Vorgänge der Zensur um sein Buch "Kontrollverlust", in dem auch ein ganzes Kapitel der Bundeskanzlerin gewidmet ist, mit sehr enthüllenden Fakten zu ihrer Vergangenheit.

Und als echter Demokrat sagt er auch folgendes: "Lasst alle nicht zu, dass der alte Spruch des Straßenkampfes "Willst Du nicht mein Bruder sein, so schlag ich Dir den Schädel ein" wieder Einzug hält in unserer Gesellschaft. Die Spaltung schreitet leider immer mehr voran. Ich akzeptiere Ihre persönliche Wahlentscheidung unabhängig von Ihrer Stimmenabgabe. Dies ist gelebte Demokratie. Unser Land lebt vom Ideenwettbewerb der Demokraten.​"

Erklärung von Barcelona und Partnerschaft Europa-Mittelmeer

Was wählt eine Frau zur Bundestagswahl 2017 und warum?

22. September 2017

​Oliver Janich, Bestsellerautor (u.a. Das Kapitalismus-Komplott) erklärt anhand wissenschaftlich bekannter Fakten, warum Frauen in der Migrationsfrage permanent mißbraucht werden​, und warum sie bei dieser Wahl vernünftig entscheiden sollten.

Frauen, die eine der etablierten Parteien wählen, dürfen sich später nicht beschweren, wenn sie auch mal Probleme mit Fremden bekommen. Leider werden oft die Falschen erwischt. Besser niemand erleidet das Schicksal, das täglich auch in den Mainstreammedien zu erfahren ist. Bitte überlegen, wer seit Beginn dieser "Krise" für Sicherheit eingetreten ist und dafür zur Sau gemacht wurde. Allein das Plakatieren von Sicherheit nutzt absolut nichts.

Erklärung von Barcelona und Partnerschaft Europa-Mittelmeer
>