Wir sind Deutschland Kundgebung Plauen vom 11.10.2015 | 4. Sonntagsdemo

Tausende Menschen nahmen auch dieses Mal wieder teil. Hier siehst Du die Kundgebung der Plauener Sonntagsdemo “Wir sind Deutschland, nur gemeinsam sind wir stark” vom 11.10.2015 ungeschnitten und in voller Länge.

Redner:

Michael Oheim: 0:28 – 1:55
Gunnar Gemeinhard: 2:00 – 3:38
Michaela Oheim: 3:40 – 9:42
Gunnar Gemeinhardt: 9:43 – 10:14
Tilo Eckardt: 10:16 – 19:53
Gunnar Gemeinhardt: 19:55 – 20:54
Herr Förster: 21:07 – 33:40
Gunnar Gemeinhardt: 33:42 – 34:31
Alex Quint aus Dresden: 34:33 – 46:35
Gunnar Gemeinhardt (Begrüßung Herr Oberdorfer): 46:37 – 47:30
Dirk Spengler (TTIP Berlin / Wilfried Hub soll sich entschuldigen): 47:33 – 59:03
Herr Hain: 59:34 – 1:20:47
Gunnar Gemeinhardt: 1:20:50 – 1:21:36
Bernd Mylius: 1:21:37 – 1:26:10
Gunnar Gemeinhardt (Ungarisches Fernsehen): 1:26:10 – Ende

Hier findest Du weitere Infos

Entscheidet das deutsche Bundesverfassungsgericht heute für Recht oder für Finanzdiktatur?

Oder werden die höchsten Richter des Volkes versuchen zwischen beidem hindurchzulavieren? Ich tippe darauf.

HEUTE spricht das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) sein Urteil über die Klagen gegen die „Euro-Rettung“ (u.a. von Prof. Karl-Albrecht Schachtschneider), und deswegen treffen sich alle, die kein Geld mehr für diesen Euro-Wahn ausgeben wollen, um 18 Uhr in Berlin vor dem Hauptbahnhof und ziehen dann rüber zum Reichstag, wo um 19 Uhr die Abschlußkundgebung beginnt. Prof. Schachtschneider wird dort eine erste Stellungnahme zu dem Urteil abgeben.

Warum eine Zustimmung zu den Rettungspaketen und zum ESM letztendlich einer Enteignung der Bürger und der Installierung einer Finanzdiktatur gleichkommt, habe ich auf meinem Blog schon mit einem kurzen Video in diesem Artikel gezeigt.

Hier findet der interessierte Leser nun die Rede eines der renommierten Kläger gegen die damalige Euro-Einführung (recht hatte er damals wie heute, nur keinen Rechtsschutz für die damalige Klage und damit kein Recht bekommen): Prof. Karl-Albrecht Schachtschneider. Ein Staatsrechtler wie er im Buche steht, ein Mann, der sich für das Recht einsetzt mit klaren Argumentationslinien und allgemein brillianter Rede.

 
Teil 1

 

Weiterlesen…

Welche Parallele drängt sich mir da gerade auf?

Da kann eine Pressekonferenz doch mal etwas spannend werden. Ein “frecher” niederländischer Journalist erlaubt sich eine Frage an Bundeskanzlerin Angela Merkel, die sich die gleichgeschalteten deutschen “Journalisten”, die auch mit für die vielfältige Desinformation zur Finanzkrise verantwortlich sind, schon lange nicht mehr erlauben. Schauen Sie mal rein in das Video.

Nichts Besonderes könnte man denken. Aber mir fällt da etwas ein. So als kleiner Vorgeschmack auf die in den nächsten Wochen und Monaten kommenden Dinge. Vergeßliche Leute braucht man manchmal…hier ein spannendes Video, welches ich schon am 02. und auch am 20. Juni mit entsprechenden Kommentaren gezeigt habe.

Dankenswerterweise finden sich doch in einigen Medien Informationen zu dieser bezeichnenden Szene.
Berliner Morgenpost und auch Welt online.

Und natürlich nehmen sich Blogger dieser Information an.

2muchin4mation (hat die Artikel gelöscht oder verschoben bzw. die Website ist ganz weg).

Ich kann nur jedem anraten, der über nennenswerte Geldwerte verfügt, sich nicht mehr allzu lange mit Sinieren aufzuhalten, ob die Finanzkrise denn nun schon vorbei sei. Von deutschen Journalisten – zumindest nicht von denen, die zu solchen Pressekonferenzen eingeladen werden (ich will nicht alle über einen Kamm scheren!), werden Sie sicher nicht rechtzeitig erfahren, wann die Finanzkrise richtig beginnt.

Sachwerte sind sicherer als Geldwerte. Sachwerte sind aber nicht gleich Sachwerte. Fragen Sie dazu jemanden, der weit vor den deutschen Mainstream-Medien seinen Kunden über die aktuelle Finanz- und Wirtschaftskrise informiert hat! Mich z.B…

1 7 8 9
>