Kein Platz – nirgends – letzte Nacht, war die schlimmste Nacht bisher – Khalid Elmezaini

Dunkle Nacht ist – wie auch in diesem Video – höre…

Last night was the worst night by far.

Bitte hilf mit das Video mit der Welt zu teilen. Worte, die Du gewöhnlich nicht lesen kannst.

Geschrieben von Khalid Elmezaini und Familie, von Gaza, am 29. Juli 2014. Vertont von Snordster.

Ken Jebsen interviewt Holger Strohm – Friedlich in die Katastrophe – Teil 1

Ein mutiger Mann, kritisiert, bedroht, vertrieben, trotzdem nicht klein zu kriegen.

“Zensur findet nicht statt.” Doch, sie findet statt, auf andere Weise, als mancher glaubt.

Ein Textauszug von Ken Jebsen:

Am 6. August 1945 verlor die Atomwissenschaft endgültig ihre Unschuld. Die Vereinigten Staaten zündeten über den japanischen Großstädten Hiroshima und Nagasaki zwei Atombomben. Hunderttausend Zivilisten fanden in den ersten Minuten den Tod, weitere hunderttausend folgten bis Jahresende, als die ersten Folgen der Strahlenkrankheit eintraten.

Bis heute rechtfertigen die USA den Einsatz beider Atombomben über zivilen Zielen damit, dass es ihnen darum gegangen sei, den Zweiten Weltkrieg möglichst rasch zu beenden.

Doch das ist nur die halbe Wahrheit. In Hiroshima und Nagasaki wurden zwei unterschiedlichen Atombombentypen abgeworfen. Eine Uran- und eine Plutoniumbombe.

Man hatte zuvor, am 16. Juli 1945, die erste Atombombe zu Testzwecken in der Wüste von New Mexico gezündet, doch unmittelbar im Anschluss ging es den Militärs darum, die Sprengkraft der Bombe zu steigern und ihre Langzeitwirkung auf das Leben an sich zu untersuchen.

Hiroshima und Nagasaki waren, so zynisch das klingen mag, ein Test. Live. Am lebenden Objekt….

Weiterlesen bei Ken

Buch oder DVD bestellen bei Holger Strohm oder nur das Buch bei

„Friedlich in die Katastrophe” wurde verfilmt. Der Film erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Dennoch fand der der Film keinen Verleih und schaffte es daher nicht in die Kinosäle.

“Zensur findet nicht statt.”

Obama ein Friedensengel?

Noch einmal eine Anleihe von schnehen, da ich es kaum besser formulieren könnte. Einige Anmerkungen von mir sind auch dabei, denn der Kaninchenbau ist tiefer, wie wir ja wissen.

Warum ist Obama = Bush? Warum ist die Einschätzung von Jürgen Elsässer und Compact unbedingt richtig?

Dafür sprechen sehr viele gute Gründe, darunter folgende, um nur einige von vielen zu nennen:

Obama führt wie kein anderer Präsident in den verschiedensten Ländern gleichzeitig Kriege, darunter in Somalia, im Jemen, in Pakistan (Nord-Wasiristan), führt Drohnenkriege in einem Maße, das weit über das von Bush hinausgeht, führt einen verdeckten Krieg gegen den Iran, nämlich den Cyberkrieg (Stichwort Stuxnet, Flame…), den Sanktionskrieg gegen die iranische Bevölkerung (Menschen sterben in Krankenhäusern, weil wichtige Medikamente nicht eingekauft werden können, z. B. Krebspräparate). Er unterstützt die antiiranischen Terrorgruppen wie die MKO, hat ein 100 Millionen schweres Programm zur Destabilisierung des Iran laufen, das er von Bush übernommen hat; unterstützt die Terroristen in Syrien, darunter al Nusra, was Bush noch nicht tat; hat einen illegalen Bombenkrieg gegen Libyen (am Kongreß vorbei) geführt und Gaddafi durch eine Drohne auf der Flucht stellen lassen, damit ihn die barbarischen “Rebellen” grausam foltern und ermorden konnten; führt einen Krieg gegen die eigene Bevölkerung (Streichung von 40 Milliarden Dollar für Lebensmittelkarten, was mehrere Millionen Amerikaner in ein noch tieferes Elend treiben wird); führt einen Kampf gegen die US-Verfassung, höhlt sie bis zur Unkenntlichkeit aus (siehe NDAA – National Defense Authorization Act, Abschaffung von Habeas Corpus – Bush führte ‘nur’ den Patriot Act ein), läßt Guantánamo weiter laufen…Weiterlesen…

>