Obongos faschistische USA – Vorbild für Erika Aniela Kazmierczaks EU?

12. April 2014

In den USA geht es schon ordentlich zur Sache. Wenn wir die Polizei dort mit der Polizei in der Ukraine unter Janukowitsch vergleichen, sind letztere zahme Hündchen. “Nicht” das Gesetz des Dschungels solle herrschen, sprach Senior Bush zu seiner legendären NWO-Rede am 11.09.1990. Aber im orwellschen Neusprech ist wohl genau das gemeint. Barry Soetoro alias Barack Hussein Obama will das Internet zensieren und Starbucks liefert satanischen Kaffee dazu. Wohl bekomms!

Ob uns Gott dabei helfen kann? Oder sollten wir das selbst mit Hand anlegen? Oder den Mund, oder den Schreibstift?

Sind wir schon wieder so weit? Faschismus?

14. November 2013

Was ist Faschismus? Ich verwende da immer noch die Definition von Georgi Dimitrow, der als einer der wenigen Standhaften dem Nazi-Regime sogar im Gericht erfolgreich getrotzt hatte:

“Der Faschismus an der Macht… ist die offene, terroristische Diktatur der reaktionärsten, chauvinistischsten, am meisten imperialistischen Elemente des Finanzkapitals… Der Faschismus ist die Macht des Finanzkapitals selbst.”

Wer hat heute in der BRD das Sagen? Das Finanzkapital!

Und wer sich diesem Finanzkapital entgegenstellt und die Souveränität von Familie und Nation beschützen will, wird von den Sturmabteilungen des Finanzkapitals hart attackiert.

Die SA von heute sind die “Antifa” und allerlei ungebildeter Pöbel. Hetzmedien sind nicht der Stürmer sondern die taz, die sich über Tote freuen würde:

Taz-Redakteur Deniz Yücel schrieb am 6. November 2012, er könne Thilo Sarrazin nur wünschen, „der nächste Schlaganfall möge sein Werk gründlicher verrichten“. Nach Protesten auch aus Leserkreisen korrigierte die Taz-Redaktion Yücels Text auf höhnische Weise: „Anders als taz2-Kolumnist Deniz Yücel in seinem furiosen Angriff auf einen gewissen Thilo S. geschrieben hat (taz vom 6. 11. 2012, Kolumne ,Besser‘), erlitt dieser keinen Schlaganfall. Seine rechte Gesichtshälfte ist gelähmt, weil ihm 2004 ein gutartiger Tumor an einem Nerv des Innenohrs entfernt wurde. Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen.“ Was für ein Ekel-Journalismus.

Der Redakteur Yücel ist übrigens der, der auch dieses hier schrieb: “Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite.” und das:

“In der Mitte Europas entsteht bald ein Raum ohne Volk. Schade ist das aber nicht. Denn mit den Deutschen gehen nur Dinge verloren, die keiner vermissen wird.”

Da kann sich ja jeder sein Bild von dem Herrn und dieser Hetzzeitung machen.

Wer glaubt im Ernst, daß der neue Faschismus im Gewande des dem Volke ach so bekannten Faschismus in braunen Hemden, Uniformen, schwarzen Stiefeln kommt? Nach den Erfahrungen aus der Geschichte würden die meisten Menschen Widerstand leisten. Doch er wird sagen: “Ich bin der Antifaschismus!” Und er ist schon dabei, das Volk wieder zu übertölpeln.

Wir können täglich feststellen, daß genau das Gegenteil von dem wahr ist, was in den Hauptstrommedien gesagt wird.

Der Weg in die EU-Tyrannei – ESM stoppen!

6. Juni 2012

Angela Merkel in Ihrer Rede zum 60-jährigen Bestehen der CDU am 16. Juni 2005: “Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit.”

Jean-Claude Juncker am 27.12.1999: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.”

Der bedrohte Friede: Bereits 1983 sagte der Wissenschaftler und Philosoph Carl Friedrich von Weizsäcker den Zusammenbruch der Sowjetunion und eine darauffolgende „Globalisierung” voraus, die Weiterlesen…

>