Weil sie ihre Heimat lieben! Jürgen Elsässer in Zwickau

Auftakt für ein heißes Frühjahr: Erfolgreicher Sternmarsch der Bürgerforen. Nächster Schritt: Wahlbeobachter werden für einprozent.de bei den Landtagswahlen am 13. März. Mann, das hat gefunzt! Trotz strömendem Regen und Sturm kamen am 20. Februar 5.000 Asylkritiker zum Sternmarsch nach Zwickau. Aufgerufen hatten auch Bürgerforen aus Altenburg, Schneeberg, Flöha, Crimmitschau, Plauen, Stollberg und weiteren Städten der Region.

Widerstand in Lübbenau! – EinProzent

Am 23. Januar 2016 haben sich die Aktivisten von Zukunft Heimat erneut in Lübbenau zu einer Demonstration versammelt, um das Recht auf Heimat zu verteidigen, das uns allen die Regierung Merkel zu nehmen versucht.

Dazu hat ein junger Mann gesprochen, der aus jener Stadt kam, an der das Ausmaß der fatalen Politik der offenen Grenzen und der Zustand, in dem sich unsere staatliche Ordnung mittlerweile befindet, deutlich wurde.

Denn die durch Köln bekannt gewordenen, flächendeckend auftretenden Übergriffe von Einwanderern auf Frauen sind nicht nur ein untrügliches Anzeichen dafür, daß wir es keinesfalls allein mit hilflosen „Flüchtlingen“ zu tun haben, die mit Kuscheltier und buntem Welcome-Schild in Empfang genommen, uns und unser Land bereichern.

Sie geben einen Ausblick darauf, in welch bedrohlichen Maß sich unser gesellschaftliches Zusammenleben zunehmend verändert, gelingt es uns nicht, den Protest breiter zu organisieren und eine Umkehr der selbstmörderischen Asylpolitik der Regierung Merkel einzuleiten.

Das Video dokumentiert die Rede von Fritz Hoewer, Student der Politik, Soziologie und Europäistik.

Vorbereitung einer Verfassungsklage gegen Angela Merkel

X-facher Gesetzes- und Vertragsverletzungen hat sich die Bundeskanzlerin schuldig gemacht. Bisher hat das noch keine Konsequenzen gezeitigt, muß es aber, und zwar so schnell wie möglich. Prof. Karl Albrecht Schachtschneider, der unermüdliche Kämpfer für das Recht, bereitet diese nun vor, damit hier Klarheit geschaffen wird und Frau Merkel zumindest das Heft aus der Hand genommen wird in der Frage des Asylantenstroms, die man fälschlicherweise als Flüchtlinge bezeichnet.

Die von der Bürgerinitiative EinProzent für unser Land angekündigte Verfassungsbeschwerde gegen die rechtswidrige Asylpolitik der Bundesregierung liegt nun vor. Der renommierte Staatsrechtler Professor Karl Albrecht Schachtschneider hat die vom COMPACT-Magazin unterstützte Beschwerde ausgearbeitet und wird sie in der kommenden Woche beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe einlegen. Am Sonnabend, den 30. Januar 2016, stellten Schachtschneider, sowie die Beschwerdeführer COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer und Götz Kubitschek von der Zeitschrift Sezession die Klage auf einer Pressekonferenz in Berlin vor. COMPACT-TV war dabei.

Die Kernanträge der Beschwerde sind:
– Verpflichtung der Bundesregierung, namentlich der Bundeskanzlerin, die Grenzen der Bundesrepublik Deutschland wirksam gegen die illegale Einreise von Ausländern zu sichern und den illegalen Aufenthalt der Ausländer unverzüglich zu beenden sowie
– Vorläufige Suspendierung und spätere Amtsenthebung der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und ihres Stellvertreters Sigmar Gabriel.

Zur Finanzierung der Klage benötigt Ein Prozent unbedingt auch finanzielle Unterstützung. Helfen Sie mit Ihrer Spende, Recht und Ordnung wiederherzustellen:

IBAN: DE77 8005 3762 18940580 00
BIC: NOLADE21HAL

Eine Produktion von COMPACT TV. Kamera: Martin Müller-Mertens und Katja Paul.
Unterstütze die Produktion von COMPACT-TV mit einem Abonnenement der monatlichen Heftausgabe!: http://abo.compact-online.de