2. Souveränitätskonferenz in Schkeuditz bei Leipzig – Jürgen Elsässer – Eröffnungsrede

Die Eröffnungsrede von Jürgen Elsässer zur 2. Souveränitätskonferenz begann noch unter lautem Schlagen von einer Horde Idioten gegen die Wand der Veranstaltungshalle.

Diese Gehirnamputierten wurden von der SPD, den Linken, den Grünen und diversen Schwulen- und Lesbenverbänden rangekarrt. In vollkommener Verkennung der Wahrheit!

Was ist gegen die Familie einzuwenden? Wie blöd oder wie irre muß man sein, um gegen die Familie zu sein. Und was ist gegen die Souveränität Deutschlands einzuwenden? Insbesondere wo wir alle durch die NSA ausspioniert werden und kein Deutscher mehr mit dem Flieger das Land verlassen darf, wenn es US-amerikanische Sicherheitsbehörden nicht wollen!

Angestachelt wurden diese armen Menschen auch von der versammelten Medienlandschaft in goebbelscher Manier! Diese gelenkten Medien handeln im Auftrag einer fremden Macht, die sich im Hintergrund hält, solche Machenschaften finanziert und Menschen, die aus der medialen Reihe tanzen, abstraft.

Pressefreiheit gibt es nur für die Eigentümer dieser Presse. Eine Freie Presse gibt es nicht in der BRD! Es herrschen Zensur und Demagogie! Dazu in Kürze mehr.

Hier noch der Text von Compact-Magazin zum Video:

“Mut zur Wahrheit” ist das Motto von COMPACT-Magazin, und was das heißt, haben wir und die Teilnehmer unserer Konferenz “Für die Zukunft der Familie” in Leipzig demonstriert: Auch unter Druck nicht wanken und nicht weichen, sondern ruhig und entschlossen vorwärtsschreiten und sich durch Krakeel nicht beirren lassen. Wir haben bewiesen, dass “Mut zur Wahrheit” für uns nicht nur Worte sind. Das ist unsere Haltung, unser voller Ernst.

Meinungsfreiheit ist für COMPACT nichts, worum wir betteln — wir setzen Meinungsfreiheit durch. Das gilt sogar in einem freiheitsfeindliches Milieu wie in Leipzig, wo bezahlte Störer seit Jahren die Bürgerschaft drangsalieren bis terrorisieren und den guten Ruf der “Heldenstadt” beschmutzen.

527 Teilnehmer haben sich von Weiterlesen…

Sind wir schon wieder so weit? Faschismus?

Was ist Faschismus? Ich verwende da immer noch die Definition von Georgi Dimitrow, der als einer der wenigen Standhaften dem Nazi-Regime sogar im Gericht erfolgreich getrotzt hatte:

“Der Faschismus an der Macht… ist die offene, terroristische Diktatur der reaktionärsten, chauvinistischsten, am meisten imperialistischen Elemente des Finanzkapitals… Der Faschismus ist die Macht des Finanzkapitals selbst.”

Wer hat heute in der BRD das Sagen? Das Finanzkapital!

Und wer sich diesem Finanzkapital entgegenstellt und die Souveränität von Familie und Nation beschützen will, wird von den Sturmabteilungen des Finanzkapitals hart attackiert.

Die SA von heute sind die “Antifa” und allerlei ungebildeter Pöbel. Hetzmedien sind nicht der Stürmer sondern die taz, die sich über Tote freuen würde:

Taz-Redakteur Deniz Yücel schrieb am 6. November 2012, er könne Thilo Sarrazin nur wünschen, „der nächste Schlaganfall möge sein Werk gründlicher verrichten“. Nach Protesten auch aus Leserkreisen korrigierte die Taz-Redaktion Yücels Text auf höhnische Weise: „Anders als taz2-Kolumnist Deniz Yücel in seinem furiosen Angriff auf einen gewissen Thilo S. geschrieben hat (taz vom 6. 11. 2012, Kolumne ,Besser‘), erlitt dieser keinen Schlaganfall. Seine rechte Gesichtshälfte ist gelähmt, weil ihm 2004 ein gutartiger Tumor an einem Nerv des Innenohrs entfernt wurde. Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen.“ Was für ein Ekel-Journalismus.

Der Redakteur Yücel ist übrigens der, der auch dieses hier schrieb: “Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite.” und das:

“In der Mitte Europas entsteht bald ein Raum ohne Volk. Schade ist das aber nicht. Denn mit den Deutschen gehen nur Dinge verloren, die keiner vermissen wird.”

Da kann sich ja jeder sein Bild von dem Herrn und dieser Hetzzeitung machen.

Wer glaubt im Ernst, daß der neue Faschismus im Gewande des dem Volke ach so bekannten Faschismus in braunen Hemden, Uniformen, schwarzen Stiefeln kommt? Nach den Erfahrungen aus der Geschichte würden die meisten Menschen Widerstand leisten. Doch er wird sagen: “Ich bin der Antifaschismus!” Und er ist schon dabei, das Volk wieder zu übertölpeln.

Wir können täglich feststellen, daß genau das Gegenteil von dem wahr ist, was in den Hauptstrommedien gesagt wird.

1 9 10 11
>