Die neue Religion – entlarvt von einem echten Wissenschaftler

Vielen Dank an Jan, Stoffteddy, Cassandra und MOYO-Film für die Aufarbeitung diese erhellenden Vortrages.

Mit religiösem Eifer predigen Politiker und „anerkannte“ Klimaforscher die bevorstehende Apokalypse. Propaganda ersetzt Argumente, die Menschen werden in Angst und Schrecken versetzt. An die mittelalterliche Inquisition erinnert der Umgang mit Kritikern und eine Randnotiz – aus dem Weltkimabericht (TAR) der UN (IPCC) 2001 Seite 774 – verrät uns, womit wir es eigentlich zu tun haben…

Dort heißt es: „Klimamodelle arbeiten mit gekoppelten, nichtlinearen chaotischen Systemen; dadurch ist eine langfristige Voraussage des Systems ‘Klima’ nicht möglich.”

Und dennoch wird uns von den Apologeten der Klimareligion mit ihrer pseudowissenschaftlichen Bigotterie ein düsteres Szenario mit einer infernalen Treibhaushölle auf der Erde prognostiziert.

Und doch gibt es noch Wissenschaftler, die sich nicht darauf spezialisiert haben lediglich Autoritäten zu zitieren und hohe „öffentliche Fördergelder“ illegal aus den Steuerkassen zu kassieren, sondern sie trauen sich dem Nonsens zu widersprechen.

Einer von ihnen ist der norwegisch-amerikanischer Physiker Ivar Giaever, der zusammen mit Leo Esaki den Physik-Nobelpreis erhielt und von 2008 bis 2011 vom Heartland-Institute als Experte für die globale Erwärmung geführt wurde, bis er 2011 öffentlichkeitswirksam aus der American Physical Society austrat, weil diese nicht bereit war, die Erkenntnisse zum Klimawandel anders als „unumstößlich“ zu werten.

Ivar Giaever vertrat seine klimaskeptischen Thesen bei einer Tagung der Nobelpreisträger in Lindau, sowohl im Jahr 2015, als auch im Jahr 2012.

Dies möchten wir hier als Ausschnitt in synchronisierter Fassung präsentieren und haben es hinten heraus mit einer entlarvenden Sequenz aus unserem Video „Möchtest Du ein Geheimnis erfahren?“ ergänzt.

Text vom Originalvideo in der Videobeschreibung

Weiterlesen...

Wen wählen bei den Wahlen 2016?

Heute habe ich als bekennender Nichtwähler einen Wahlvorschlag.

Ja, bei der letzten Wahl habe ich meine Erststimme das erste Mal behalten und nicht in eine Urne gelegt, um der gescheiterten parlamentarischen Demokratie für weitere 4 oder 5 Jahre meine Zustimmung zu geben.

Meine Zweitstimme gab ich damals der Büso, die ich seit Jahren beobachte. Ich war der einzige in meinem Ort, weil diese Partei ja niemand kennt. Also verschenkte Liebesmüh…

Als ich Anfang der 90er meine erste “freie” Wahl treffen konnte, fand ich diese Partei in Berlin ebenfalls als Möglichkeit vor. Ich informierte mich umfassend, in den Mainstreammedien, sofern dort überhaupt Informationen zu finden waren.

Mein Fehler war, ich habe nicht die Primärquelle befragt, die Mitglieder dieser Partei, oder habe das Programm dieser Partei gelesen, und bin – wie ich heute weiß – den Hauptstrommedien und anderen Quellen aufgesessen, die diese Partei damals schon sehr abqualifizierten.

Und wenn ich heute die Medien oft als Lügenmedien bezeichne – was sie natürlich nicht immer sind – aber in wesentlichen Fragen eben viel zu oft – muß ich davon ausgehen, daß das schon immer so war.

So war diese Partei damals allerdings für mich erledigt.

Heute weiß ich, daß dort sehr kluge Menschen mit einer hohen Kultur agieren, die sehr interessante Vorschläge zur Lösung von Zukunftsfragen haben.

Z.B. mit internationalen Aufbauprogrammen, von denen eines von China heute durchgezogen wird: die neue Seidenstraße. Dieses Projekt wurde vor
über 20 Jahren von der Büso-Spitze in China vorgestellt! Oder die Weltlandbrücke, die Arbeit und Wohlstand in viele heute noch arme Regionen bringen könnte, und somit auch Flüchtlingsströme vermieden werden könnten.

Auch die Entwicklung der Atomenergie zur kaum gefährlichen KernfusionWeiterlesen…

Weiterlesen...

Klimawandel – Gewißheit oder politische Machenschaft – Dr. Helmut Böttiger

Gestern ging die “Klimaschutz”konferenz in Paris zu Ende. Das Dokument, welches dort verabschiedet wurde, kenne ich noch nicht – man muß es ja selbst lesen, da man sich auf die Medien keineswegs verlassen kann – aber was dahintersteckt, ist ganz sicher nicht menschenfreundlich. Ein großer Fake, und (fast) alle machen mit.

Und allein die Schlagzeile von STERN online reicht mir schon völlig: UN-Konferenz beschließt Vertrag gegen den Klimawandel.
Wer nicht erkennt, daß das absoluter Hirnriß ist, dem ist nicht zu helfen. Diese Hampelmänner und -frauen – mögen ihre Intentionen teilweise auch ehrlich gemeint sein – können noch nicht einmal den Hunger in der Welt besiegen, aber gegen die Sonne wollen sie zu Felde ziehen. Solche Schwachmaten gehören in eine dafür gebaute Anstalt. Die SONNE macht den Klimawandel! Der Einfluß des Menschen auf die CO2-Emmissionen ist minimal und zu vernachlässigen. Wobei der Zusammenhang von CO2 und Klima ein anderer ist, als von der Politik dargestellt.

Auf der 1. Antizensurkoalition (AZK), am 23. Februar 2008, kam bereits eine Gegenstimme zu Wort, die dazu erhellende Informationen hatte. Dr. Helmut Böttiger sprach Klartext.

Weiterlesen...

Die Geburt der Klimalüge – Hartmut Bachmann

Jetzt wo der so genannte Klimaschutz in Paris auf der Tagesordnung stand, eine Muppetshow sondergleichen, eine Hybris von Gottspielern und Mafiosi, hören wir auch kritische Stimmen.

Auf der 5. Antizensurkoalition (AZK), am 31. Oktober 2009, auf der Gegenstimmen zum gleichgeschalteten Mainstream auch zu diesem Thema zu Wort kamen – sprach Hartmut Bachmann Klartext.

Der 1924 geborene Deutsche war in den 80er Jahren CEO einer auf Klimafragen spezialisierten US-Firma. Er war als Kommissar des US Energy Saving Programms nicht nur an zahlreichen Meetings und Verhandlungen in den USA dabei, er selbst war Mit-Geburtshelfer des IPCC, des späteren Klimarates. Als Zeit- und Augenzeuge legt er die Väter und Drahtzieher der Klimalüge, die er persönlich kennengelernt hat, offen.

Weiterlesen...

Oliver Janich – Pariser Gipfel: Die Klimalüge in 15 Minuten widerlegt

Hier ein Video aus der Serie Presseshow (49/15) von Oliver Janich. Sehr sehenswert.

Viele Links zum Thema findest Du in der Videobeschreibung auf Youtube.

Weiterlesen...

Der heißeste Vortrag des Jahres – Harvey Friedman

Nein ich meine nicht die mittlerweile stark gefallene Temperatur wohl wegen dem Klimawandel. Ich meine einen Vortrag von Harvey Friedman, der – ich berichtete – derzeit von der Justiz gejagt wird. Warum? Weil er Wahrheiten ausspricht, die manche nicht hören wollen! Und diese Wahrheiten sind mehr als heiß. Brisanz ist kein Ausdruck dafür. Aber hör selbst.

Weiterlesen...

Die weltweite Klimaverschwörung

Ich bin bekanntermaßen Skeptiker. Nichts, was ich nicht erst versuche so zu durchleuchten, daß ich einigermaßen sicher sein kann, das es stimmt. M.E. kann man fast gar keinem Sachverhalt eine 100%ige Wahrheit zusprechen. Oft genug habe ich das erlebt. Man war sich so sicher, und dann war doch alles ganz anders. Selbst mathematisch-physikalische Gegebenheiten – Naturgesetze – können rein theoretisch hinter unserer für uns heute sichtbaren Welt nicht mehr stimmen. Natürlich ist es recht unpraktisch, immer alles in Zweifel zu ziehen. Deshalb wollen wir ja alltagstaugliche Wahrheiten.

Es gibt verschiedene Herangehensweisen, wie man Aussagen überprüfen kann. Man kann mit dem Bauch oder dem Herz rangehen, also die Intuition einsetzen, mit dem eigenen Erfahrungschatz, mit angelesenem und in Schule, Ausbildung und Universität erlerntem Wissen, mit wissenschaftlichen Methoden, wie Verifikation und insbesondere Falsifikation. Und man kann natürlich auch Zeitung lesen, TV sehen und Politikern lauschen, oder von Politikern reichlich mit finanziellen Mitteln, die vom Steuerzahler kommen, bestückten Instituten.

Ein wunderbares Beispiel, wann man sofort skeptisch sein MUß, wenn Politiker, die sonst so ziemlich nichts geregelt bekommen, den Temperaturanstieg eines Planeten auf 2 Grad Celsius begrenzen wollen. Das ist absolute Hybris.

Und wenn jetzt jemand mit dem Argument kommt: die Politiker sind doch gut, es läuft doch bei uns alles bestens! Dann sage ich: TROTZ der Politiker läuft es noch so gut. Weil die Menschen aus jeder Sch…., die ihnen übergeholfen wird, immer noch das Beste machen. So sieht es aus.

Eine der gefährlichsten Entwicklungen in der neueren Zeit ist die Entwicklung einer neuen dogmatischen Religion: der Lehre vom menschgemachten Klimawandel durch zu viel Furzen von Menschen und Kühen, also die CO2-Religion. Eigentlich ist das gar nicht spaßig, da hier der weltweite Totalitarismus im Öko-Gewande daherkommt: Öko-Faschismus.

Einen interessanten Beitrag zur CO2-Verschwörung fand ich bei Stein-Zeit.TV:

Weiterlesen...

Quiz zum Klimaschwin …äh -wandel

Lust auf ein Quiz? Na, dann mach Deine grauen Zellen scharf und gleich geht´s los! Einfach auf das Bild klicken (Quiz ist nicht mehr aktiv):

aufgewachter_quiz_klima

Vielen Dank für die tolle Idee vom Aufgewachten.

Dort findest Du auch die Geschichte vom arbeitslosen Physiker, die Grundlage für dieses Quiz war. Und einiges mehr!

Weiterlesen...
1 2