Hetzkampagne gegen Xavier Naidoo

23. Dezember 2015

Nikolai Alexander hat wieder ein etwas längeres Video gemacht, das es in sich hat (wie immer). Der Sänger Xavier Naidoo wird ja von der “Lügenpresse”, der versammelten stürmer- und stümperhaften Medienschar durch den Dreck gezogen. In einer Art und Weise, die man einfach nicht mehr beschreiben kann. Nikolai tut es trotzdem:

Gerhard Wisnewski bei KenFM im Gespräch

17. Dezember 2015

„Journalismus heißt, etwas zu drucken, von dem jemand will, daß es nicht gedruckt wird. Alles andere ist Public Relations.” George Orwell

Quelle für Text und Video: KenFM

Wer als Pressevertreter das Zitat von George Orwell zu seinem Credo macht, bekommt spätestens seit dem 11. September 2001 ein wirtschaftliches Problem. Bestraft wird heute nämlich nicht nur der Whistle-Blower, der Informant, die Quelle, die sich dem investigativen Journalisten oder Reporter öffnet, bestraft wird heute vor allem die Person, die die ihr anvertrauten Informationen veröffentlicht.

Gerhard Wisnewski gehört zu diesen investigativen Journalisten.

In immer mehr Ländern dieser Erde wird der freie Journalist als Feind betrachtet. Als Feind der Propaganda. Aber auch in Nicht-Kriegsgebieten wird auf den unabhängigen, nicht embeddeten Berichterstatter – übersetzt gesprochen – scharf geschossen.

Wer dem Haussender, der Hauszeitung mit einer zu heißen Story kommt und es irgendwie schafft, diese gesendet oder ins Blatt zu bekommen, gerät sehr schnell selber ins Fadenkreuz derer, die im ganz großen Stil den Medienkrieg steuern und zu kontrollieren versuchen.

„In Deutschland kannst du alles sagen, was du willst, nur nicht als Journalist.“ Dieser Ausspruch stammt von einem Ex-ARTE-Mitarbeiter, der zwar keine Probleme damit hätte, genannt zu werden, das dann aber an den Umstand gekoppelt sehen möchte, dass er selbst wieder bei ARTE unzensiert arbeiten dürfte. Fehlanzeige.

Anfang des Jahres 2015 Weiterlesen…

>