Was haben IPhone und ISIS gemeinsam?

2. November 2014

Das große I am Anfang! Scherzkeks ich… Nein, beides sind Marken (Brands). Und leider werden wir von den Verbrechern oder Dummbatzen in den Massenmedien (es gibt nur diese beiden Möglichkeiten!) darüber nicht in Kenntnis gesetzt.

Aber zum Glück gibt es Sibel Edmonds, James Corbett und viele andere investigative Journalisten. Das Rundtischgespräch ist in englisch. Für eine Übersetzung habe ich keine Zeit. Ein kleiner Hinweis: die Marke ISIS wurde von den USA, konkret der CIA und deren Denkfabriken (Think Tanks) entwickelt.

Wie sagte doch Christoph Sieber vor nicht allzu langer Zeit so schön (sinngemäß). Sie (Politiker, Medien und vor allem deren Eigentümer und Hintermänner) werden Euch mit den Terroristen Angst machen, damit Ihr die Beschneidung all Eurer Rechte und all Euren Wohlstands klaglos hinnehmt!

Und wenn dann ein paar – zugegebenermaßen oft recht grobschlächtige – Hooligans auftauchen, um dieser Angstmache etwas entgegenzusetzen, wird es von den Politikern und den Medien sofort unterbunden. Denn deren Auftrag ist Euch Angst zu machen! Dafür bekommen diese Verbrecher oder Dummbatzen ihr Geld, nur dafür! Nicht für Aufklärung, objektive Information oder gar Friedensstiftung.

Und die Salafisten wurden und werden ins Land geholt, um den Kessel richtig anzuheizen! Und warum wohl sieht das wie ein aufkommender Bürgerkrieg aus? Hier kann das nachgelesen werden.

1 3 4 5
>