Advent, Advent – die Hütte brennt!

Glücklicherweise sind die Zustände noch nicht an allen Orten unserer schönen Heimat so katastrophal, daß man mit Betonblöcken und schwer bewaffneten Sicherheitskräften die Weihnachtsmärkte sichern muß. Oder sie besser gleich absagt…

Der Wahnsinn ist vollends angekommen. Er hat viele Menschen befallen, er kriecht in jede Hausritze, oder versucht es jedenfalls. Er ist wie ein Virus, den sich kaum jemand entziehen kann. Weder der, der ganz offensichtlich wahnsinnig ist, wie die Leute, die tatsächlich glauben, man könne die Menschen auf Weihnachtsmärkten vor Terror von eingesickerten IS-Kämpfern schützen, noch die, die sich mit solchem Wahnsinn konfrontiert sehen. Und selbst erstmal nichts dagegen tun können.

Man kann sich diesem Virus einfach nicht entziehen. Wenn Du auf den Weihnachtsmarkt gehen willst… oder wenn Du den Fernseher einschalten willst… oder wenn Du Dich über irgend etwas mit einem Nachbarn unterhalten willst. Überall ist diese wabernde Welle von Angst. Die – und da gehe ich wirklich jede Wette mit – zu 100% absichtlich inszeniert ist.

Merkel ist nicht wahnsinnig, Maas ist nicht wahnsinnig, Schulz ist nicht wahnsinnig. Und all die anderen sind auch nicht wahnsinnig. Sie sind eiskalt kalkulierend, Macht, Einfluß, Geld spielen eine Rolle. Und viele von den Leuten sind einfach nur Psychopathen, die eine Agenda verfolgen, die sie mit Angst zu erreichen versuchen.

Totale Kontrolle, Bevölkerungsreduktion auf ​

More…

​weniger als eine Milliarde Menschen, wesentlich weniger, absolute Hörigkeit der verbleibenden technokratischen Eliten und Arbeitssklaven. Und eigentlich hätten sie NULL Chance dieses Ziel zu erreichen. Stell Dir vor die 7 Milliarden Menschen, die man töten will, bekommen Wind davon!

So schnell kannst Du gar nicht gucken, wie die Galgen aufgerichtet wären. Nun wollen wir ja keine Galgen. Wir sind ja wahrhaft zivilisierte Menschen. Und die ganzen gewaltsamen Revolutionen sind ja fast alle von denen selbst initiiert worden, um eine neues, besseres Kontrollsystem zu errichten.

Und die Menschen wachen auch zu langsam auf, Mensch für Mensch. Die meisten fürchten sich sogar unterbewußt davor. Sie wissen nicht, daß sie DAVOR Angst haben. Vor DER Erkenntnis, daß sie keine kleinen Lichter sind, mit denen die da oben alles machen können. Und mir ständig sagen: „Man kann ja doch nichts machen“.

Die meisten Ängste sind unbewußt oder unterbewußt. Und: jeder Mensch hat Ängste. Mit diesen Ängsten steuert eine kleine Elite die Menschheit. Das ist Fakt.

Vielleicht kannst Du mir da zustimmen. Wenn nicht, Du wirst auf meinem Kanal mehr darüber erfahren.

Und wie Du Deine Ängste, egal welcher Art, in den Griff bekommst. Nein, nicht wegbekommen. Ängste sind gut. Sie sind Wegweiser. Lerne nur damit umzugehen.

Mich fragen in der realen Welt oft Leute, mit denen ich über die derzeitigen Zustände in der Welt und im Lande rede: „Du weißt so viel von den Dingen und den Zusammenhängen, von dieser ganzen Scheiße. Wie hältst du das nur aus?“

Nun, ich habe da meine Rezepte. Eines davon ist: völlig abschalten, meditieren, das Affengeschnatter im Kopf total ausknipsen.

Und wenn Du jetzt fragst: „Aber wenn die Gedanken nun immer wieder abschweifen, zu meinen Ängsten? Und: Meditieren lernen dauert doch eine Weile?“

Die üblichen Formen der Meditation schon. Und mancher Mensch schafft es überhaupt nicht. Wie ich auf diesem üblichen Weg auch. Ich ließ es vor Jahren dann einfach wieder sein. Heute habe ich kein Problem mehr damit.

Ich kenne und nutze nämlich einen Weg der bequem und sicher ist. Und diesen Weg nutze ich täglich mindestens 30 Minuten, manchmal mehr.

Das Geheimnis ist Regelmäßigkeit. Der Körper gewöhnt sich dran, daß er täglich eine Dosis Ruhe und Angstfreiheit bekommt. Denn nur dann kann er regenerieren.

Wenn Du selbst Ängste hast und diese in den Griff bekommen willst, nutze dieses Werkzeug ebenfalls. Du benötigst nur einen guten Kopfhörer und diese 30-minütige mp3, die Du Dir einmal am Tag anhören, auf Dich einwirken lassen solltest.

Und weil jetzt Adventszeit ist, bekommst Du diese Möglichkeit für einen Bruchteil des normalen Preises. Den entsprechenden Gutscheincode hast Du, wenn Du Dir das Video richtig angeschaut hast, unterwegs gesehen. Kleiner Tip: er hat 6 Buchstaben.

Du findest die Downloadmöglichkeit in der Beschreibung des Videos. Und gib zuerst den Gutscheincode ein, Du wirst erstaunt sein. Da bleiben nur noch 1 – 2 Kaffee übrig. Je nachdem, wann Du das Video siehst, kann der Gutschein natürlich auch schon abgelaufen sein. Er gilt nur für eine kurze Zeit.

Nutze diese Möglichkeit! Ich freue mich auf Daumen nach oben, ein Abo, Teilen, Kommentare. Bis zum nächsten Video.

Verheimlicht – vertuscht – vergessen – Richard Gutjahr meldet sich erneut

Richard Gutjahr hat sich wieder zu Wort gemeldet, besser seine Rechtsanwälte, die natürlich (mindestens indirekt) aus GEZ-Gebühren bezahlt werden.

Er hat Monate später – nachdem ein angeblicher Schaden entstanden sein müßte – Klage gegen Gerhard Wisnewski eingereicht. Warum jetzt erst? Die Antwort dürfte ganz einfach sein. Weil jetzt gerade ein großangelegte Kampagne gegen alle Andersdenkenden läuft. Man will sie verängstigen, finanziell ausbluten oder einfach wegsperren. Hierzu das neue Interview von Oliver Janich:

Hier geht es zur Rezension auf Amazon. Da gibt es nun auch wieder viele neue Kommentare.

Hier kannst Du das Buch gleich beim KOPP-Verlag bestellen:

Kulturelle Bereicherung findet heuer allerorten statt – hier kürzlich in Köthen

Die Planungen sind ja so, daß das bald überall in Europa so sein soll. Laut des Vollprofis Schäuble soll damit die Inzucht unter den Europäern bekämpft werden. Der muß ziemlich harte Drogen nehmen…

Und die Vollprofessionelle Merkel folgt dem verirrten Volkswissenschaftler Coudenhove-Kalergie, der seine irre Theorien nach dem 1. Weltkrieg in Buchform herausgab.

“Pan-Europa” heißt das 1923 erschienene Buch des Hochgradfreimaurers und Karlspreisträgers (im Jahre 1951) Richard Nikolaus Graf Coudenhove-Kalergi. In der Wiener Freimaurerzeitung Nr. 9/10 jenes Jahres schrieb der in Tokio geborene „Kosmopolit und Weltbürger” Coudenhove-Kalergie:

„Der kommende Mensch der Zukunft wird ein Mischling sein. Für Paneuropa wünsche ich mir eine eurasisch-negroide Zukunftsrasse. … Die Führer sollen die Juden stellen, denn eine gütige Vorsehung hat Europa mit den Juden eine neue Adelsrasse von Geistesgnaden geschenkt”.

Der Verfasser dieser Worte war selber ein eurasischer Mischling. Drei Jahre später organisierte der Freimaurer Coudenhove-Kalergi seinen ersten paneuropäischen Kongreß in Wien. Am Ende der zwanziger Jahre operierten Nebenstellen der paneuropäischen Union auf dem gesamten Kontinent. Coudenhove-Kalergi gewann sehr schnell die Unterstützung und die Patronage des Rockefeller-Clans.

Einer der wichtigsten Schüler von Coudenhove-Kalergi war Aristide Briand der zwischen 1909 und 1930 insgesamt elfmal sozialistischer Premierminister und zwölfmal Außenminister Frankreichs war. Schon im Jahre 1930 enthüllte Briand einen Plan für eine “Europäische Union”, und zwar als regionale supranationale Union innerhalb des Völkerbundes.

Auch Winston Churchill, ein anderer Karlspreisträger, schrieb bereits am 15. Februar 1930 in der Saturday Evening Post einen Artikel mit der Überschrift „The United States of Europe”. Die Vision eines größeren Europas, eines wahren Paneuropas – von Wladiwostok nach San Francisco – ist das Vermächtnis der alten Paneuropabewegung an die junge Generation.“ NWO PANEUROPA 1922 bis 1966, Seite 103.

Aus Sicht der freimaurerischen Forschungsloge „Quantor Coronati” bestätigt, daß der Graf Coudenhove-Kalergi seine ganze politische Organisation – weltweit – aus dem Logenapparat der Freimaurerei aufgebaut hat. Erwähnung findet, daß der „Paneuropa-Graf” 1922 Aufnahme in die Wiener Loge „Humanitas” fand. Er verkehrte fortan mit Masaryk, Stresemann, Thomas Mann, Briand u.s.w.

Helmut Kohl wurde der Coudenhove-Kalergi-Preis der freimaurerischen Paneuropa-Bewegung verliehen. Den Karlspreis und eine ganze Reihe anderer Auszeichnungen, die Angela Merkel erhielt, deuten klar darauf hin, daß die illegale Öffnung der Grenzen wegen weniger “Flüchtlingen”, die sich medienwirksam in Ungarn nicht registrieren lassen wollten, für Millionen Fremde und das Beharren, keine Obergrenzen für “Flüchtlinge” einführen zu wollen, daß sie diesem Plan ebenfalls folgt.

>