Wie werden Deutschland, Österreich und Europa in wenigen Jahrzehnten aussehen?

Unter dem Titel Generation Haram – Demographie & Jugend & Dschihad stellt Martin Sellner die möglichen Entwicklungsszenarien für Deutschland, Österreich und Europa dar.

In den Metropolen Europas hat der Große Austausch eine gefährliche Phase erreicht. Der Anteil an Moslems ist unter Jugendlichen vielerorts bereits über 50%.

Ein Nebeneffekt davon ist die Dominanz des Islams in der Jugendkultur. “Haram” und “Habibi” werden zu Slang-Begriffen und der Islam wird zum Zentrum einer neuen Szene und Subkultur.

Ausgehend von einem Artikel über die “Generation Haram” in Wien erklärt Martin Sellner hier anhand von Zahlen und Argumenten, warum die Integrationspolitik scheitern muß.

Eine Jugendkultur ist immer auch ein Ausdruck von demographischen Fakten. Sie kann nicht mit “Anti-Gewalt Kursen”, sondern nur mit einer anderen attraktiven Gegenkultur bezwungen werden, für die heute die europäische Jugend bereits demographisch zu ausgedünnt ist.

Eine Politik der Islamisierung kann nur mit einem Zuwanderungsstop und Remigration verhindert werden. Sonst wird in wenigen Jahrzehnten der Islam DIE dominierende gesellschaftliche Kraft sein.

Es hängt von uns ab, ob dieses Video in Zukunft ein “prophetische Warnung”, oder eine blasse Erinnerung an dunkle Zeiten sein wird. Es hängt von uns ab, ob in 30 Jahren “haram” und “halal” Teil der Jugendsprache in Europa sein werden.

Video- und Textquelle: Martin Sellner

Weiterlesen...

Für die Freiheit – gegen Merkels Rechtsbruch!

Merkels Rechtsbruch? Unglaubliches zur Grenzöffnung & zur Migrationswelle – Flüchtlinge 2017

Wir wollen mit diesem Video das Berliner Schweigekartell durchbrechen und möglichst vielen Menschen in unserem Land die Quellen zu den im Video angesprochenen Punkten zur Verfügung stellen.

Alle Quellen zum Video

Initiative Pro Bargeld – Pro Freiheit

Weiterlesen...

Demonstration für Demokratie in Deutschland und Europa – Rathenow am 05.03.2016

Unter den strengen Augen einiger Journalisten, sowie rechter und linker Gesinnungswächter fand am 05.03.2016 in Rathenow eine Demonstration für Demokratie in Deutschland und Europa statt. Schätzungsweise zwischen 500 und 800 Teilnehmer versammelten sich und protestierten gegen die aktuelle Politik.

Vornehmlich wurde die ungezügelte Migrationspolitik kritisiert, einige bekundeten Ihre Angst vor einer möglichen Islamisierung. Die Veranstalter sahen sich selbst als konservative Mitte, aber es waren durchaus auch rechte und teilweise fremdenfeindliche Bekenntnisse zu sehen.

Die Redner allerdings betonten, dass niemand einem hilfsbedürftigen Migranten, der vor Krieg oder politischer Willkür flüchtet, die Hilfe verwehren würde. Der Unterschied zur gleichzeitig stattfindenden Gegendemonstration bestehe lediglich darin, dass man einen Unterschied mache, zwischen berechtigten, dankbaren Asylsuchenden und denjenigen, die kriminell sind, die Frauen begrabschen oder vergewaltigen, die das Asyl missbrauchen, indem sie ohne Ausweise einwandern, falsche Personalien angeben oder gar mit verschiedenen Identitäten mehrfach Geld abkassierten. Somit war der Wunsch klar zu erkennen, nicht pauschal Fremde, egal welcher Rasse oder Nationalität, zu kritisieren.

Während des Umzugs gab es teilweise lautstarke und provozierende Rufe auf Seiten der Demonstranten und der Gegendemonstranten. Dennoch verlief der Umzug genauso wie die Kundgebung friedlich und betont offen. So hoben einige Redner ihre patriotische und islamkritische Gesinnung hervor, während andere eher geopolitische Probleme, den Kampf der Parteien, den Kapitalismus oder Lobbyismus für die aktuelle Situation verantwortlich machten.

Es gab also durchaus politische und ideologische Unterschiede, aber dennoch den gemeinsamen Wunsch, ideologieübergreifend ein Zeichen gegen die aktuellen politischen Probleme zu setzen und sowohl die Symptome, als auch die Ursachen dabei aufzuzeigen.

Nachtrag:

Die Lügenpresse hat tatsächlich in gewohnt manipulativer Art nachgelegt (ein ehemaliger Link zur Seite des RBB ist entsprechend den Regularien des Wahrheitsministeriums nicht mehr aktuell):

1) sie machten mehr Interivews bei den Gegendemonstranten

2) die übliche “Weniger als erwartet…”-Keule kommt, um die Demo klein zu machen, obwohl sie größer als die Gegendemo war.

3) Besucher am Rande der Demo (aber nicht der Gegendemo) werden beleuchtet, um über Kontaktschuld eine NPD-Zugehörigkeit anzudichten, obwohl keiner dieser NPD-Zuschauer in der Orga oder auf der Bühne war.

4) keine einzige inhaltliche Aussage der Redner wurde erwähnt, um das selbst geschaffene Rechtsextremismus-Bild nicht abzuschwächen

5) die Bildauswahl zeigt aggressive Rechte, während die genauso aggressiven schwarz gekleideten Linken mit den gleichen provozierenden Gesten nicht gezeigt wurden

6) Eine Verschwörungstheorie über eine Manipulation des Bürgerbündnis wird erfunden, dass dieses nur die Fassade für die NPD wäre.

Quelle

Weiterlesen...

Drei grundlegende Zukunftsszenarien

Ich sehe vier grundlegende Zukunftsszenarien, die sich aus der heutigen Situation unserer Mutter Erde ergeben.

Szenario vier: alles bleibt wie es ist, es entwickelt sich alles so, wie es Wirtschafts”weise” und Politiker prognostizieren.

Wahrscheinlichkeit: 0%.

Szenario drei: Mutter Erde befreit sich von den Lebewesen auf ihrer Oberfläche, die weder die anderen Lebewesen schätzen, noch die Erde selbst: die Menschen. Wir können Naturkatastrophen wie in Fukushima nur so begreifen: als letzte Warnung.

Wahrscheinlichkeit XX %. Ein kleiner Blick in dieses Szenario.

Szenario zwei: weltweite umfassende und absolute Diktatur unter dem Deckmantel der Ökologie, mit Maßnahmen, die weder ökologisch sind noch ökonomisch. Also Errichtung einer Ökodiktatur in naher Zukunft. Einige wenige können tun und lassen, was sie wollen.

Wahrscheinlichkeit YY %. Ein kleiner Blick in dieses Szenario.

Szenario eins: Umgestaltung des Geldsystems, welche automatisch eine Ressourcenschonung nach sich zieht und eine Verbesserung der Lebensbedingungen der Ärmsten auf diesem schönen Planeten und damit auch eine automatische Abbremsung des Bevölkerungswachstums, der Migrationsströme und der Gefahr von Kriegen.

Riesige finanzielle und materielle Ressourcen können in tatsächlich ökologische Entwicklungen fließen, die immaterielles, unbegrenzt mögliches Wachstum erzeugen werden. Benötigte Energie kommt aus neuen Energieformen, Sackgassen und Fehlentwicklungen in diesem Bereich können korrigiert werden.

Wunschtraum? Oder Vision? Wahrscheinlichkeit? Hängt von Ihnen ab!

Hier immer mal Neues zu diesem positiven Szenario:

 

Ein politischer Schritt in diese Richtung könnte eine neuer Präsident in den USA sein, der wie die vorhergehenden keine Marionette der Wallstreet ist. Ron Paul for President!

Das hier früher befindliche Video fiel wohl dem Wahrheitsministerium zum Opfer.

Sollte es im westlichen Machtzentrum nicht zu gravierenden Änderungen kommen, dürfte das Geldsystem mit einem ungeheuren Knall implodieren. Mathematisch wäre das dann unvermeidbar.

Weiterlesen...
1 2