Berliner Terror: Die islamische Eroberungsstrategie

​Kommentar von Oliver Janich zum Weihnachtsmarkt-Attentat in Berlin​. Die islamische Eroberungsstrategie ist - neben der sicher auch vorhandenen Geheimdienstaktivität, um den Bürgern mehr Überwachung überzuhelfen - auf ganz E​uropa bezogen und wird in jedem Land und in jeder Stadt, wo diese Leute auftauchen, ggs. getarnt als "Flüchtlinge", Unheil anrichten. Was unternehmen die Bürgermeister, die Stadt- und Gemeinderäte und andere staatliche Verantwortliche, um dem vorzubeugen? Meine diesbezüglichen Fragen wurden vor Ort derzeit noch nicht beantwortet.

Der Bürgermeister der Stadt Markneukirchen, Andreas Rubner, kann dieses Video kennen. Ich habe es ihm am 20.12.2016 auf einer DVD (11 Videos) zugeschickt mit einigen anderen Informationen und ein paar Fragen. Beantwortet hat er mir diese nicht (Stand 13.09.2017).

In der Stadtratsitzung vom 14.09.2017 habe ich ihn gefragt, was die Hintergründe sind, weswegen er diesen Brief und 4 weitere nicht beantwortet hat. Seine Antworten haben den Eindruck vermittelt, daß er sich der Situation nicht bewußt ist, in der wir uns befinden. Das geht sicher vielen so, die voll in ihrer Arbeit, im Hamsterrad eingebunden sind und nur über Mainstreaminformationen verfügen.

Ich will ausdrücklich betonen, daß der Bürgermeister sonst ein sehr guter Bürgermeister ist, der die Belange der Stadt und der Bürger im Tagesgeschäft in einer sehr sachlichen, konstruktiven und pragmatischen Art sehr gut bewältigt.

Die Stadträte erhalten diese Information ebenso. Ich hoffe, sie haben die Zeit, sich die Videos anzusehen und die anderen Informationen, die ich Ihnen zur Verfügung stelle. Wir haben nur dieses eine Deutschland.

Warum die Anschläge oft nicht das sind, für was man sie hält…

Natürlich sind die ganzen Anschläge schrecklich. Manchester, Berlin, Nizza, Paris usw. Und wahrscheinlich werden sie meist von durchgeknallten Islamisten verübt. Ob sie dafür vom Tiefen Staat mißbraucht werden, weiß ich nicht, das steht aber zu vermuten.

Es soll ein Feindbild geschaffen werden, was am Ende zu einem absoluten Chaos führt, wo dann die Menschen voller Angst eine Neue Weltordnung mit 100%iger Überwachung und Sklavenhaltung akzeptieren werden. Das sollten wir durchschauen und nicht zulassen!

Natürlich schließt das zum einen den Respekt vor einer in Europa fremden und dort auch nicht hingehörenden Religion ein. Aber das sind weit über 1 Milliarde Menschen! Die kann man sich doch nicht alle zum Feinde machen? Sollen sie in ihren Ländern friedlich leben. Und wir müssen sie dort friedlich leben lassen.

Zum anderen schließt das natürlich ein, daß keine weiteren Massen an Muslimen nach Europa strömen, damit diese nicht die negativen Seiten ihrer Religion hier verbreiten. Nur beides zusammen kann das Chaos – und man muß das so offen sagen: Armageddon – verhindern.

Video- und Textquelle: KenFM

KenFM-Spotlight: Ausschnitt aus dem Gespräch mit Andreas von Bülow

Das Gespräch wurde ursprünglich im August 2013 veröffentlicht.

1964 veröffentlichte der kanadische Medientheoretiker Marshall McLuhan ein Buch mit dem Titel „Die Magischen Kanäle – Understanding Media”.

McLuhan war damals eine Art Superstar, der Einstein in der noch sehr jungen Wissenschaft der Kommunikationstheorie.

Was McLuhan ’64, aber auch schon davor und immer wieder danach publizierte, war vor allem die Erkenntnis, dass die Welt, Weiterlesen…

Die Deutschen sind dermaßen gehirngewaschen – warum?

Ein sehr gelungener Zusammenschnitt von FrubiTV, von dem auch der Text hier stammt, auf Youtube zeigt das sehr gut auf.

Wenn eine überschaubare Gruppe von Menschen dauerhaft über die große Masse Macht ausüben will, ist die Stabilität des Systems nur dann zu erreichen, wenn man die wichtigste Ressource kontrolliert: Wissen.

Was das Volk nicht weiß, noch nicht einmal erahnt, kann es auch nicht auf die Barrikaden bringen.

Nach diesem simplen Prinzip herrschen die sogenannten Eliten nun schon seit Tausenden von Jahren über ihre jeweiligen Untertanen. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein System sich “Demokratie” nennt oder nicht.

Immer sind es nur sehr wenige, die bestimmen, was offiziell überhaupt gewußt wird. Umso allergischer reagiert jeder Machtapparat auf sogenannte Whistleblower, die man früher abwertend als Verräter bezeichnete. Verräter wie Snowden destabilisieren die Machtpyramide, indem sie dem Volk, den Massen, die Möglichkeit geben zu erkennen, wie man sie beherrscht. Herrschaft kann aber nur effektiv agieren, wenn sie unsichtbar bleibt.

Vor allem auf dem Feld der Sozialforschung hat die Elite gegenüber dem Bürger einen enormen Wissensvorsprung. Die Machthaber kennen das Wesen “Mensch” heute derart genau, daß sie ihn bis in die kleinsten Teile zerlegen und manipulieren können und das auch tun. Daß wir alle kaum etwas davon mitbekommen, stützt diese Aussage.

Wie kann es sein, daß wir z. B. in der BRD den größten Niedriglohnsektor der Welt haben und sich diese Massen nicht zusammenschließen, um den Verteilerschlüssel des Kapitals zu korrigieren? Wie kann es sein, daß 2016 nur acht Personen so vermögend sind wie 3,7 Milliarden, sprich die ärmste Hälfte des Planeten, und dennoch alles so läuft, als gäbe es diese Information nicht.

Das Machtsystem hat es geschafft, nahezu unsichtbar zu werden und zu herrschen. Es ist auf allen Feldern aktiv, während es gleichzeitig so faßbar ist, wie eine grüne Schlange im schlammigen Wasser. War da was?

Mit der Informationsrevolution werden die Karten neu gemischt. Der Staat bzw. die, die ihn zusammenstellen, haben das Monopol auf veröffentlichtes Wissen verloren.

Ende Text der Quelle.

Meine Anmerkung dazu: das Zeitfenster für Veränderungen schließt sich mit der immer stärker greifenden Überwachung und Zensur! Tue etwas!

AfD Landtagswahl Wahlprogramm Sachsen zur Familie

Ja, es ist das Wahlprogramm der Landtagswahl 2014 für Sachsen, aber im Kern dürfte es dem Programm von Sachsen/Anhalt in etwa entsprechen. Bequem anhören oder unten lesen.

I Familie

Die Familie ist nach Art 6 GG und laut Allgemeiner Erklärung der Menschenrechte die natürliche Grundeinheit der Gesellschaft, um die herum sich alle weiteren Gesellschaftsbereiche entwickeln. Familienpolitische Entscheidungen – seien sie positiv oder negativ – wirken somit in alle Facetten gesellschaftlichen Lebens hinein. Daher muss eine gestaltende Politik ihr Zentrum in der Familienpolitik finden. Familienpolitik wiederum muss primär die Familie im Fokus haben und darf nicht über die Wirtschafts- oder Gleichstellungspolitik definiert werden.

Familie hat zunächst eine soziale Funktion in der Übernahme von ergänzender Verantwortung füreinander. Neben der wertestiftenden Funktion der Familie gehört dazu die Erziehung der Kinder zu selbstbestimmten, verantwortungsbewussten Mitgliedern unserer Gesellschaft. In diesem Sinne stellt die AfD die Kernfamilie in den Mittelpunkt ihrer Familienpolitik. Wir möchten daher vor allem junge Menschen ermutigen, Familien zu gründen und vorhandene Familienbindungen zu pflegen. Starke familiäre Beziehungen sind Grundlage einer freiheitlichen Gesellschaft. Dazu gehört auch eine Schwangerenkonfliktberatung, die sich vordergründig dem Lebensschutz verpflichtet fühlt.

Eingetragene homosexuelle Lebenspartnerschaften sind bereits verfassungsrechtliche und gesellschaftliche Realität. Eine weitergehende Gleichstellung der sog. „Homoehe“ sowie die Adoption von Kindern durch Homosexuelle befürworten wir nicht.

Nach GG Art. 6 obliegen Recht und Pflicht zur Pflege und Erziehung der Kinder in erster Linie den Eltern. Es muss zentrale Aufgabe der Familienpolitik sein, Rahmenbedingungen für die selbstbestimmte Ausübung dieses Rechts zu schaffen. Die staatliche Überwachung dieser Pflicht muss darauf zielen, die Eltern bei der Bewältigung ihrer Aufgabe zu unterstützen, nicht aber, ihnen diese Verantwortung abzunehmen oder ihnen unzumutbare Vorschriften zu machen.

Familienpolitik muss die Mehrheit der funktionierenden Familien im Blick haben und ihnen die grundgesetzlich garantierte gleichrangige freie Gestaltung des Familienmodells ermöglichen. Hierzu braucht Deutschland eine Familienoffensive, die den Familien wirtschaftliche Sicherheit und gesellschaftliche Anerkennung gibt, sowie weitgehende Unterstützung und Freiraum zur Entfaltung eröffnet. Familien, die ihrer Pflege- und Erziehungspflicht nicht nachkommen oder nachkommen können, müssen in besonderem Maße unterstützt werden. Ziel einer Familienpolitik der AfD Sachsen ist, die wertestiftenden Funktionen der Familie zu stärken und die Geburtenrate zu erhöhen.

In diesem Sinne fordern wir:

Hier Programm runterladen und weiter lesen

Wahlprogramm 2016 der AfD in Sachsen/Anhalt

NSA überwacht uns legal!

Vielen Menschen dürfte es nicht bekannt sein, da Politik nur wenige Menschen wirklich interessiert, und im Zwangs- als auch im Privatfernsehen die Wahrheit in der Regel nicht vorkommt. Nur in der Anstalt, also bei den Narren vom Hofe hört man in letzter Zeit deutliche Töne.

Angela Merkel: “Auf deutschem Boden gilt deutsches Recht.” Recht hat sie… Abhören ist nach diesen Ausführungen völlig legal:

Für die meisten Menschen dürfte selbst diese deutliche Aufklärung schon zu hoch sein, denn der Intelligenzquotient ist ja dramatisch am Fallen. Smartphone und Co. haben längst das Regiment über die Hirne übernommen.

Lachen ja, Klatschen ja, Handeln? Man wählt fleißig weiter die Blockparteien…

Und der oben zitierte Ausspruch von Angela Merkel ist natürlich trotzdem falsch. Aber das ist wieder ein anderes Thema.

Freiheit stirbt mit Sicherheit

Prof. Helge Peukert gibt einen kleinen Ausblick auf die kommende Unfreiheit.

Damit es nicht so weit kommt: Freiheit stirbt mit Sicherheit in Frankfurt am 30.05.2015 – wer kann, sollte teilnehmen.

Kanada garantiert die totale Überwachung

Noch bevor die kanadischen Behörden richtig damit begonnen haben, nach möglichen Hintermännern der Bluttat in Ottawa zu suchen, wissen viele Leitmedien schon wieder um allerlei islamistisch-terroristische Querverbindungen. Und dies, obwohl weder Polizei noch Justizbehörden irgendwelche Angaben zu dem Verbrechen machen wollten. Ganz im Gegenteil: Diese hielten sich stark zurück, bezeichneten jede Stellungnahme als zu verfrüht und verweigerten sich der Presse.

Die Lügen müssen endlich aufhören! Eine neue, objektive und unabhängige Untersuchung zu 9/11 ist fällig!

Mit einer Großbildprojektion an exponierter Stelle in New York machen 2.287 Architekten und Ingenieure auf ungeklärte Fragen zum 11. September 2001 aufmerksam. Sie haben bis September 2014 eine Petition ihrer US-Organisation AE911Truth (Architekten und Ingenieure für die Wahrheit über der 11. September) unterzeichnet, die vom US-Kongreß eine neue unabhängige Untersuchung des 11. September fordert.

Ich selbst habe am 11.09.2001 geglaubt, daß Araber die USA angegriffen hätten. Kurz vorher hatte ich den “Kampf der Kulturen” von Samuel Huntington gelesen. Heute weiß ich, daß das eine Auftragsarbeit war, um eben diesen Kampf zu befördern.

Und an das Märchen mit den 19 Ali Babas mit den Teppichmessern glaube ich schon lange nicht mehr. Die offizielle Geschichte zu diesem furchtbaren Ereignis, daß bis heute Hunderttausende von Toten forderte und eine nie gekannte weltweite Überwachung und Entrechtung der Menschen in Gang gesetzt hat, ist einfach nur absurd, total absurd, wenn man sich die einzelnen Fakten genau ansieht.

Jeder beschissene Science-Fiction-Roman ist realer als dieses offizielle Märchen. Diese offizielle Verschwörungstheorie von Pentagon und Weißem Haus, und ARD und ZDF, MDR und Deutschlandradio, die deutschen Zwangssender wollen wir dabei nämlich nicht vergessen! Die auch bei diesem Thema ihre Aufgabe zu 100 % verfehlt haben!

Schlagabtausch zur Familienpolitik: Jebsen vs. Elsässer

Ein denkwürdiges Interview zwischen Ken Jebsen und Jürgen Elsässer, zwei investigativen Journalisten der Alternativmedien, zu diesem heißen Thema. Für mich ein klarer 6 : 2 – Sieg für Elsässer. Jebsen stand nicht im Thema und agiert streckenweise wie ein Mainstreamjournalist. Naja, jeder darf mal einen schlechten Tag haben, oder?

Chronologie der “Tore”:

1 : 0 für Elsässer! Es ist tatsächlich so, daß es einen unheimlichen Hype anderer Lebensformen im TV gibt. Fast in jeder Sendung oder jedem Film wird das thematisiert auch im Kino, es ist eine konzertierte Aktion. Übrigens genau wie das Thema Überwachung, das den Menschen langsam anerzogen wird. “Überwachung ist gut, da finden wir die Verbrecher schneller…”

Ich kann das deshalb sehr gut beurteilen, weil ich sonst kein Fernsehen schaue und bei einem Freund während der Olypischen Spiele jedoch öfter gezappt habe. Die Quote für beide Themen lag annähernd bei 100%. Ken: nochmal bei Bernays nachlesen;-). Elsässer hat hier recht.

2 : 0 für Elsässer – die Nichtakzeptanz und das einfache Wegwischen des Weiterlesen…