Gieriger GEZ-Intendant Stefan Raue – SPD – will höhere Beiträge – jetzt Widerstand leisten

​Wie geht es Dir mit den monatlichen​ GEZ-Zwangsbeiträgen in Höhe von 17,50 € ? 17,50 € für ein Programm, das von staatlicher Indoktrinierung nur so trieft und dessen Qualität mehr als fragwürdig ist. Egal, ob Du ein Gerät besitzt oder nicht: Der Zwangsbeitrag gilt für alle Bürger. Diesem System hat die Initiative Medienfreiheit den Kampf angesagt. 

Mit aller Entschiedenheit fordert sie die Abschaffung des Zwangsbeitrages. Wer Leistungen nicht in Anspruch nimmt, der soll auch nicht zahlen müssen. Unterzeichne diese Petition und sorge so dafür, daß die Rundfunkgebühren schon bald der Vergangenheit angehören.

Petition hier unterzeichnen. Dazu einfach auf den Link klicken.

ich weiß nicht, wie es Ihnen geht? Aber ich ärgere mich Monat für Monat darüber, den GEZ-Zwangsbeitrag in Höhe von 17,50 € zahlen zu müssen. 17,50 € für ein Programm, das von staatlicher Indoktrinierung nur so trieft und dessen Qualität mehr als fragwürdig ist. Egal, ob Sie ein Gerät besitzen oder nicht: Der Zwangsbeitrag gilt für alle Bürger. Diesem System haben wir den Kampf angesagt. Mit aller Entschiedenheit fordern wir die Abschaffung des Zwangsbeitrages. Wer Leistungen nicht in Anspruch nimmt, der soll auch nicht zahlen müssen. Unterzeichnen Sie unsere Petition und sorgen Sie so dafür, daß die Rundfunkgebühren schon bald der Vergangenheit angehören.

​Jährlich nehmen die öffentlich-rechtlichen Sender über die Zwangsgebühren rund 8 Milliarden Euro ein.

Für Stefan Raue, Intendant des Deutschlandradios, ist dies nicht genug: „Wenn wir von einer Steigerung von rund zwei Prozent pro Jahr ausgehen, bei Sachkosten, Honoraren und Gehältern, dann kann man sich schnell ausrechnen, wie viel einem weniger zur Verfügung steht, wenn die Kostensteigerung nicht ausgeglichen wird.“

Die Äußerung des SPD-Mitgliedes Raue ist ein Schlag in das Gesicht derjenigen Bürger, die sich die monatlichen Zwangsgebühren kaum leisten können und denen das Geld am anderen Ende fehlt.

Jährlich nehmen die öffentlich-rechtlichen Sender über unsere Zwangsgebühren rund 8 Milliarden Euro ein. Für Stefan Raue, Intendant des Deutschlandradios, ist dies nicht genug: „Wenn wir von einer Steigerung von rund zwei Prozent pro Jahr ausgehen, bei Sachkosten, Honoraren und Gehältern, dann kann man sich schnell ausrechnen, wie viel einem weniger zur Verfügung steht, wenn die Kostensteigerung nicht ausgeglichen wird.“ Die Äußerung des SPD-Mitgliedes Raue ist ein Schlag in das Gesicht derjenigen Bürger, die sich die monatlichen Zwangsgebühren kaum leisten können und denen das Geld am anderen Ende fehlt.

​Mit dem Geld der Zwangsgebührenzahler vergolden sich die GEZ-Granden ihre Gehälter sowie ihren Lebensabend. So beträgt das jährliche Gehalt des WDR-Intendanten Tom Buhrow beispielsweise 399.000 €.

​Wir müssen unbedingt dafür sorgen, daß diesen untragbaren Zuständen ein Ende bereitet wird. Durch das Unterzeichnen der Petition „Rundfunkbeitragspflicht abschaffen!“ können wir die Festung GEZ Stück für Stück zum Einsturz bringen.

Mehr als 824.000 Petitionen wurden in der Vergangenheit bereits versandt. Mache jetzt mit und sorge mit Deiner Stimme für mehr Gerechtigkeit in diesem Land.

Mit unserem Geld vergolden sich die GEZ-Granden ihre Gehälter sowie ihren Lebensabend. So beträgt das jährliche Gehalt des WDR-Intendanten Tom Buhrow beispielsweise 399.000 €. Lassen Sie uns unbedingt dafür sorgen, daß diesen untragbaren Zuständen ein Ende bereitet wird. Durch das Unterzeichnen unserer Petition „Rundfunkbeitragspflicht abschaffen!“ können wir die Festung GEZ Stück für Stück zum Einsturz bringen. Mehr als 824.000 Petitionen haben Sie in der Vergangenheit bereits versandt. Machen Sie jetzt mit und sorgen Sie mit Ihrer Stimme für mehr Gerechtigkeit in diesem Land.

​Ich zahle im übrigen seit mehr als 6 Jahren keine GEZ-Zwangsgebühr mehr. Mir geht es dabei nicht in erster Linie um das Geld, mit dem sich die Granden der Medienanstalten mästen. Ich zahle aus Gewissensgründen nicht. Da diese Medien z.T. bösartigste Hetze und vor allem auch Kriegshetze verbreiten. Das wäre in einem Rechtsstaat strafbar. Und es wird eines Tages auch wieder strafbar sein und die Verantwortlichen werden die Konsequenzen zu tragen haben!

Weiterlesen...

Buchempfehlung – Geheime Machtstrukturen

Ein kleiner Ausschnitt aus dem Buch, vorgelesen von mir:

Buchzitat

Es gibt in jedem Plan zur Absicherung der Weltherrschaft ein nicht verhandelbares Element: Souveräne Nationen (wirklich unabhängige Nationen) sind nicht zu dulden. Warum? Weil es bei der Weltherrschaft immer darum geht, alle Macht in den Händen des Möchtegern-Herrschers zu vereinen.

Unabhängige Nationen behindern diese Zentralisation und stören die geeignete Befehlskette.

Das scheint einleuchtend genug zu sein. Da dies aber selten auf seine einfachste Formel gebracht wird, lohnt sich eine Wiederholung:

Um die Welt zu beherrschen, muß man zuerst die nationale Souveränität beseitigen. Man muß die eigentlichen Hebel der Macht zusammenlegen, und das unabhängig davon, welche unterschiedlichen Regierungsformen in den einzelnen Ländern in Erscheinung treten.

Wenn “demokratische Regierungsformen” die Mehrheit davon überzeugen können, die globale Politik zu akzeptieren, dann her damit! Wenn tyrannische Regierungsformen wirksamer sind, um Fügsamkeit durchzusetzen, dann ist auch Tyrannei genehm.

Wenn der Wechsel von einer Regierung zu einer anderen (nach dem Motto: Nationen und Gesellschaften auf den Kopf stellen) die Möglichkeit bietet, das Ziel zu erreichen … so soll das geschehen.

Alles, was letztlich zählt, ist, die politischen Führer in der Hand zu haben, die zum Schein an der Macht sind, und sie erhalten oder vernichten zu können, falls sie vergessen sollten (oder einfach nicht bemerkt haben), wer der eigentliche Herr im Hause ist.

Zitatende

Textquelle: Geheime Machtstrukturen – Joseph Plummer – Gebunden, 221 Seiten

Warum fällt mir dazu gerade der Name Guido Westerwelle ein?

Weiterlesen...

Endlich wieder Faschismus! – Maas macht´s möglich

Es ist keine Frage: DAS ist der Weg in den Faschismus. Und es geht noch weiter. Es ist der Anfang vom Ende der Zivilisation, wie wir sie kennen.

Keine Stimme der SPD! Keine Stimme der CDU! Keine Stimme der CSU! Keine Stimme für jede Partei, deren Mitglieder für diesen Zensurmechanismus gestimmt haben!

Mit einem chinesischen Internet beginnt es.

Aufruf von Beatrix von Storch, dem ich mich anschließe:

Die gesamte Tragweite des von Heiko Maas geplanten Netzwerkdurchsetzungsgesetzes wird im kompletten Entwurf deutlich – hier nachzulesen.

Es geht nicht mehr nur um die Kontrolle von Facebook, sondern von allen Plattformen wie Twitter, YouTube, WhatsApp, Skype usw. Alle werden vom neuen Wahrheitsministerium überprüft und zensiert. Am Mittwoch hat das Bundeskabinett die „fakenews“- Gesetzesvorlage beschlossen, sodaß sie noch vor Sommerpause und Wahlkampf beschlossen werden kann.

Wenn sich jetzt nicht der Widerstand formiert, werden wir in Deutschland ein Internet nach chinesischem Vorbild bekommen. Es wird dann nichts mehr zu lesen sein, was in kritischen Bereichen grundsätzlich regierungskritisch sein könnte. Die privaten Zensoren können nicht wissen, was genau dem Zensurminister mißfällt, sodaß sie zur Meidung einer drohenden 50-Mio-Euro-Strafe natürlich alles löschen (müssen), was nicht 100 % angepaßt ist. Beweislastumkehr. Meinungsfreiheit nur noch da, wo man 100 % zuverlässig auf Regierungskurs liegt. Deutschland legt sich hier ins Bett mit China, Nord-Korea oder Saudi-Arabien.

Bitte nehmen Sie daher auch in dieser Woche an unserem aktuellen Abgeordnetencheck „Stoppt die digitale Zensur!“ teil. Fast 49.000 Petitionen haben Sie schon an verschiedene Abgeordnete verschickt. Eine Teilnahme ist mit einem Klick hier möglich. Es muss ein Aufschrei durch das Netz gehen. Wir brauchen ein Erdbeben, denn es sind genau unsere Kampagnen und Nachrichten, die unterdrückt werden sollen. Machen Sie mit. Hinterher fragen, wie das alles passieren konnte, das kann es nicht sein.

Hier die Petition mitzeichnen (einfach auf das Bild klicken):

Weiterlesen...

Mutige Erfurter Bürger errichten in Erfurt ein Kreuz

In dem kleinen Erfurter Ortsteil Marbach (3.906 Einwohner) soll in den nächsten Jahren eine Moschee der umstrittenen islamischen Ahmadiyya-Gemeinde entstehen.

Verantwortungsbewußte Bürger organisieren seit Monaten einen zivilen Widerstand dagegen. Als Zeichen des Protestes wurde am 04. März 2017 ein 10 Meter hohes Holzkreuz neben dem zukünftigen Gelände der Moschee errichtet.

Im mittlerweile wieder kommunistisch regierten Thüringen soll die angeblich “moderate” Gemeinde an der “moderaten” Islamisierung Thüringens und Deutschlands mitarbeiten.

Da die Deutschen keinen Sozialismus haben wollten, verbündet er sich nun ganz offensichtlich mit dem Islam, um seine endgültige kollektivistische Herrschaft zu errichten.

Und durch die mittlerweile jahrzehntelange Gehirnwäsche merken es die Betroffenen nicht. Das Ausland lacht…

Mehr Informationen unter EinProzent.

Weiterlesen...

Wie Lügenmedien funktionieren – am Beispiel von Martin Sellner – dem Chef der Identitären Bewegung Österreichs

Die Identitäre Bewegung ist in Frankreich entstanden und hat mit Martin Sellner in Österreich einen überzeugenden intellektuellen Streiter.

Da ich sehr viele seiner Videos und Aktionen über längere Zeit beobachtet habe, kann ich hier nur wieder konstatieren: es lügen die Medien, einschließlich Wikiblödia, die politischen Gegner diffamieren und wenden SA-Methoden an.

Die Meinungen Andersdenkender werden in Österreich und auch in Deutschland nicht mehr geduldet, sondern vom Verfassungsschutz beobachtet. Die Schlägertruppen der Antifa bekommen Steuergelder vom Staat in den Hintern geblasen.

Die Diktatur zur Abschaffung der europäischen Völker, insbesondere der deutschen ist auf dem Weg.

Da gibt es nur eines: totale Unterwerfung unter den Islam oder Widerstand!

Weiterlesen...

Das Einmaleins der Weltherrschaft

Warum werden heute die Nationalstaaten als obsolet erklärt? Warum betitelt man Patrioten bewußt als Nationalisten und rückt sie in die Nähe von Nationalsozialisten? Warum erzählt man das Märchen, man bräuchte die Vereinigten Staaten von Europa mit der Abgabe von Souveränität der Staaten an ungewählte Gremien?

Ich bin ganz bestimmt kein übermäßiger Freund des Staates, der ja mittlerweile in einer Art und Weise in das persönliche Leben der Menschen hineinregiert, daß es einen gruselt. Doch der Staat hat heute zwei wesentliche Funktionen, zum einen den Schutz der Außengrenzen vor eindringenden Invasoren gleich welcher Art und den Schutz der Menschen, hier der DEUTSCHEN und ihrer Gäste, im Inneren vor Kriminalität und anderem Ungemach.

Was soll man jedoch dazu sagen, wenn genau diese beiden wichtigsten Funktionen dieser Staat gerade NICHT erfüllt? Wenn die Regierung und die gewählten Volksvertreter genau das Gegenteil tun? Also die Interessen des eigenen Volkes grob mißachten, ja sogar darauf spucken?

Hat das Gründe, die wir nicht gleich erkennen können? Ist das Absicht? Lesen wir mal rein bei Joseph Plummer:

Buchzitat

Es gibt in jedem Plan zur Absicherung der Weltherrschaft ein nicht verhandelbares Element: Souveräne Nationen (wirklich unabhängige Nationen) sind nicht zu dulden. Warum? Weil es bei der Weltherrschaft immer darum geht, alle Macht in den Händen des Möchtegern-Herrschers zu vereinen.

Unabhängige Nationen behindern diese Zentralisation und stören die geeignete Befehlskette.

Das scheint einleuchtend genug zu sein. Da dies aber selten auf seine einfachste Formel gebracht wird, lohnt sich eine Wiederholung:

Um die Welt zu beherrschen, muß man zuerst die nationale Souveränität beseitigen. Man muß die eigentlichen Hebel der Macht zusammenlegen, und das unabhängig davon, welche unterschiedlichen Regierungsformen in den einzelnen Ländern in Erscheinung treten.

Wenn “demokratische Regierungsformen” die Mehrheit davon überzeugen können, die globale Politik zu akzeptieren, dann her damit! Wenn tyrannische Regierungsformen wirksamer sind, um Fügsamkeit durchzusetzen, dann ist auch Tyrannei genehm.

Wenn der Wechsel von einer Regierung zu einer anderen (nach dem Motto: Nationen und Gesellschaften auf den Kopf stellen) die Möglichkeit bietet, das Ziel zu erreichen … so soll das geschehen.

Alles, was letztlich zählt, ist, die politischen Führer in der Hand zu haben, die zum Schein an der Macht sind, und sie erhalten oder vernichten zu können, falls sie vergessen sollten (oder einfach nicht bemerkt haben), wer der eigentliche Herr im Hause ist.

Zitatende

Textquelle: Geheime Machtstrukturen – Joseph Plummer – Gebunden, 221 Seiten

Warum fällt mir dazu gerade der Name Guido Westerwelle ein?

Weiterlesen...

Joseph Plummer – ein Beweis für die Geheimen Machtstrukturen

Das was Du gleich lesen wirst, wurde eingeführt mittels Executive Orders vom ersten schwarzen Präsidenten der USA, der auch in der BRD fast zu einem Heiligen hochstilisiert wurde, den Friedensnobelpreis verliehen bekam und dabei mehr Kriege zu verantworten hat, als sein Vorgänger Bush, und der das größte jemals erreichte Defizit der USA bewerkstelligt hat, größer als die Defizite aller Präsidenten der USA seit Gründung vor ihm.

Und der sich heute in Lobhudeleien über sich selbst ergeht. Was für eine Ironie der Geschichte.

Jede und jeder, der dieses Märchen vom “2. Martin Luther King” immer noch glaubt, ist ein IDIOT!

Buchzitat

Heute haben die US-Kongreßabgeordneten in der “freiesten Nation der Erde” für sich die Berechtigung beansprucht, ihre Bürger ohne Haftbefehl auszuspionieren.

Das verstößt eindeutig gegen die US-Verfassung.

Sie haben behauptet, die Vollmacht zu besitzen, Bürger zu verhaften und sie für immer ohne Anklage zu inhaftieren, und das ohne Recht, die Rechtmäßigkeit ihrer Inhaftierung anzufechten.

Auch dies verstößt gegen die US-Verfassung.

Sie haben sogar die Befugnis beansprucht, US-Bürger aufgrund von nicht mehr als einer bloßen Anklage zu töten … ohne Richter, ohne Geschworene, ohne öffentliche Vorlage von Beweismitteln oder die Anforderung von Beweisen.

Dies ist eine ungeheuerliche Verletzung der Schutzbestimmungen für den Einzelnen in der US-Verfassung. Da US-Bürger niemals ihren Vertretern die Befugnis erteilt haben, diese gesetzlichen Beschränkungen der Regierungsmacht zu verletzen, müssen diese Befugnisse ergriffen worden sein. Herrscher ergreifen die Macht, Volksvertreter tun das nicht.”

Zitatende

Textquelle: Geheime Machtstrukturen – Joseph Plummer – Gebunden, 221 Seiten

Weiterlesen...

Geheime Machtstrukturen – Buchempfehlung

Weshalb Rechtsstaatlichkeit, Freiheit und Demokratie nur eine Illusion sind.

Die (un)heimliche Macht der elitären Netzwerke

Wundern Sie sich mitunter auch darüber, daß sich nach einem Regierungswechsel kaum etwas ändert – sieht man von den handelnden Personen einmal ab? Warum ist das so? Joseph Plummer hat die Antwort: Ausgetauscht werden nach jeder angeblichen »Wende« nur die willfährigen Lakaien. Die im Hintergrund agierenden mächtigen Netzwerke bleiben dieselben.

Rechtsstaatlichkeit? Freiheit? Demokratie? Alles Illusionen. Ebenso wie ein geschickter Magier verstehen es die Gaukler aus Politik und Wirtschaft, die Menschen mit Ablenkungsmanövern und Tricks zu täuschen.

Auf der Grundlage der bahnbrechenden Forschungen des angesehenen Historikers Prof. Carroll Quigley, zu dessen prominenten Schülern auch Bill Clinton gehörte, deckt Geheime Machtstrukturen ein unvorstellbar hinterhältiges politisches System auf, das geschickt von einer Handvoll Elitärer manipuliert wird.

Das Establishment nahm 1966 Prof. Quigleys Buch Tragödie und Hoffnung einfach vom Markt. Es war zu brisant. Plummer faßt Quigleys Enthüllungen über die Macht der Netzwerke zusammen, er interpretiert und ergänzt sie. Was Sie hier lesen, sagt Ihnen kein Politiker, schreibt kein Journalist, lehrt kein Pädagoge, postuliert kein Mainstream-Wissenschaftler.

Das Ziel derjenigen, die das System unter ihre Kontrolle gebracht haben, ist es, in ihren eigenen Worten, »alle bewohnbaren Gegenden der Welt« zu beherrschen.

Die in diesem Buch enthaltenen Informationen widersprechen fast allem, was Sie über Rechtsstaat, Freiheit und Demokratie zu wissen glaubten.

Allerdings bringen das Informationszeitalter und das Internet die Pläne der Elite langsam zu Fall. Die Unmoral ihres Systems und derjenigen, die ihm dienen, läßt sich kaum noch verbergen. Sie rückt zunehmend ins Bewußtsein, und der Widerstand dagegen wächst … Die Tragödie birgt Hoffnung!

»Seien Sie gewarnt! Die Reise, die Sie antreten, wenn Sie dieses Buch lesen, ist nichts für Kleinmütige. Falls Sie mit den Illusionen, die zurzeit als politische Realität durchgehen, gut zurechtkommen, ist dieses Buch nichts für Sie. Denn wenn Sie einmal entdecken, wie die geheimen Machtstrukturen der Elite funktionieren, ist es mit der Bequemlichkeit des Nichtwissens vorbei. Hat die Glocke einmal geläutet, lässt sich das nicht mehr ungeschehen machen. Die Glocke beginnt auf der ersten Seite dieses Buches zu läuten.« G. Edward Griffin

Textquelle: KOPP-Verlag

Geheime Machtstrukturen – Joseph Plummer – Gebunden, 221 Seiten

Weiterlesen...

Warum Windmühlen – eine uralte Technik – keine Lösung des Energieproblems sind, eher das Gegenteil

Neben den allgemeinen Unwägbarkeiten, von denen in diesem Beitrag nur einige genannt werden – es sind noch nicht einmal die wichtigsten (kann man vom MDR auch nicht verlangen) – ist natürlich die ökonomische Betrachtung und die Betrachtung der Energieeffizienz wichtig. Dazu unten dann ein erhellender Vortrag.

Dr.-Ing. Detlef Ahlborn ist stellvertretender Vorsitzender der Bundesinitiative Vernunftkraft. Hier erklärt er, woran die Windkraft scheitern wird.

Und ich behaupte das in die Realität pressen dieser Energiegewinnungsmethode ist das GEWOLLTE Gegenteil. Denn mit dem durch diese unsinnige Art der Energieerzeugung verteuerten Strom wird Deutschland notwendigerweise deindustrialisiert und die Menschen veramt.

Und genau das ist von den wahnsinnigen Grünen oder grünen Wahnsinnigen der Blockparteien m.E. gewollt! Genau wie die gewollte Einwanderung von “Fachkräften”, der irren Banken- und Spekulantenrettungspolitik u.v.a.m.

Deshalb ist Widerstand gegen diesen Wahnsinn dringend geboten! Überall!

Weiterlesen...
1 2 3