Wahlen 2019

​Die Wahlen 2019 haben aus meiner Sicht alle eine hohe Relevanz und hängen alle miteinander zusammen. In früheren Jahren habe ich insbesondere die Kommunalwahlen aus einem anderen Blickwinkel gesehen. Da die anstehenden Richtungsentscheidungen in Europa, Bund und Ländern allerdings starke Auswirkungen auf die Städte und Gemeinden haben werden, ist es diesmal anders.

Und ein wichtiger Faktor: die etablierten Parteien, die eindeutig gegen unser Volk handeln, werden durch die regionalen Politiker unterstützt. Ob die nun ​das verwerfliche Handeln der "Obrigkeit" nun richtig einschätzen können oder auch nicht. Die Konsequenzen müssen die Bürger tragen.

Auch in den Kommunen muß deshalb bei diesen Wahlen ein Wandel geschehen! Damit nicht alle Entscheidungen von oben künftig nur abgenickt und durchgestellt werden.

Wählen gehen? Nicht wählen? Wählen? Ich bin für wählen!

​Wahlen 2019 - nicht wählen gehen?

Kann und sollte man überhaupt wählen gehen? Diese Frage muß sich jede/r selbst beantworten. Doch wenn Du wählen gehst, findest Du hier ein paar Anhaltspunkte.

Argumente für Nichtwählen:

- keine Legitimation der derzeitig vollkommen rechtlosen Situation in der BRD.
- Wahlen ändern regelmäßig an den Zuständen nichts (Ausnahmen gibt es).
- würden sie etwas ändern, wären sie verboten.
- Zeitverschwendung.
- selbst bei fundamentalen Änderungen der Wählerstimmen bleiben Wahlbetrug (wie bei der Europawahl nachgewiesen), Wählerbetrug (Eingehen von Koalitionen, die man vorher ablehnte), Patt-Situationen und weitere Handlungsunfähigkeit.

Diese Argumente haben alle ihre Berechtigung. Nur ändert das Nichtwählen auch nichts. Aber die Konsequenzen aus der folgenden Politik müssen auch die Nichtwähler mittragen. Und auch nach dem "Abgeben" seiner Stimme in eine Urne kann man sich ja trotzdem nach der Wahl aktiv einmischen.

Und selbst wenn wir hier in einer rechtlich unklaren Situation leben - was für mich eindeutig der Fall ist - so haben wir doch einen faktischen Status. Die tägliche Realität des Wahnsinns.

PDV - ​Partei der Vernunft

​Das wäre eigentlich mein Favorit, wenn diese Partei nicht so klein und einflußlos wäre. Aber in der AfD sind ja auch viele Libertäre.

PDV - Partei der Vernunft - wählbar! (soweit zur Wahl angetreten wird)

- klare Haltung für Frieden.
- deutliche Thematisierung des alles zerstörenden Geldsystems.
(Fiat Money - Geld wird aus dem Nichts erschaffen).
- klare Haltung zu weniger Staat, der Staat löst keine Probleme, sondern er ist oft das Problem.
(Beispiel: Staaten führen Kriege).
- klare freiheitliche Ausrichtung, gegen ESM- und EU-Diktatur.
- hohe Bildung der Mitglieder dieser Partei.
- Nichtvorkommen in den Mainstream-Medien, was ein deutliches Indiz ist, daß sie das Richtige tun.

Diese ursprünglich von Oliver Janich gegründete Partei hat zwar kaum Chancen an den Tisch der politischen Macht und damit an die Veränderbarkeit der aktuellen Zustände zu kommen, hier trotzdem ein paar Stimmen aus dieser Partei:

AfD - Alternative für Deutschland

Natürlich ist die AfD bei Wahlen 2019 wählbar. Sonst würde ich sie nicht ganz offen unterstützen und als Parteiloser für sie antreten. Sie ist wählbar, weil

- es derzeit die einzige Alternative gegenüber der Genozid-Politik der Bundesregierung ist.
- bekommt trotz Behinderungen die Massen auf die Straße und in die Versammlungssäle.
- einige Gatekeeper-Systemlinge sind aus der Partei ausgeschieden.
- EU- und Euro-kritisch.
- wesentlich bessere Familienpolitik wird angestrebt.
- wesentlich bessere Bildungspolitik wird angestrebt.
- ​bessere Gesundheitspolitik wird angestrebt.
- Informationsfreiheit soll sichergestellt und der Zwangsbeitrag der ÖR abgeschafft werden.
- Nichteinhalten der unsäglichen Political Correctness.

​Passen denn eigentlich meine Vorstellungen zur AfD? Da habe ich einfach mal den Wahl-O-Mat bedient.

CDU - Christlich Demokratische Union

CDU - bei allen Wahlen 2019 nicht wählen! wegen

- Agieren gegen Interessen der deutschen Völker bis hin zum Genozid durch Masseneinwanderung.
- Feigheit vor dem Feind, Vasallenverhalten.
- Vorbereitung faschistischer Strukturen (ESM, Zwang gegenüber anderen Völkern).
- Kriegspartei, inklusive Hetze und gefährlicher Einmischung in innere Angelegenheiten anderer Länder.
- absolut undemokratisches Verhalten gegenüber Andersdenkenden.
- unchristliches Verhalten.
- Dummheit, Machtgeilheit, Korruption und Betrug bei Parteimitgliedern ohne ausreichende Konsequenzen.
- vollkommene Unterwürfigkeit unter eine USraelische Kanzlerin.
- permanente Nichteinhaltung von Wahlversprechen.

CSU - Christlich Soziale Union

CSU - bei allen Wahlen 2019 nicht wählen! wegen

- Agieren gegen Interessen der deutschen Völker bis hin zum Genozid durch Masseneinwanderung.
- Feigheit vor dem Feind, Vasallenverhalten.
- Vorbereitung faschistischer Strukturen (ESM, Zwang gegenüber anderen Völkern).
- Kriegspartei, inklusive Hetze und gefährlicher Einmischung in innere Angelegenheiten anderer Länder.
- absolut undemokratisches Verhalten gegenüber Andersdenkenden.
- unchristliches Verhalten.
- Dummheit, Machtgeilheit, Korruption und Betrug bei Parteimitgliedern ohne ausreichende Konsequenzen.
- vollkommene Unterwürfigkeit unter eine USraelische Kanzlerin.
- permanente Nichteinhaltung von Wahlversprechen.

SPD - Sozialdemokratische Partei Deutschlands

​SPD - bei allen Wahlen 2019 nicht wählen! wegen​

​- Nichteinhaltung von Wahlversprechen​.
- Agieren gegen Interessen der deutschen Völker bis hin zum Genozid durch Masseneinwanderung​ und Abtreibungsforderung bis einen Tag vor der Geburt von Babies.
- Feigheit vor dem Feind, Vasallenverhalten​.
- Vorbereitung faschistischer Strukturen (ESM, Zwang gegenüber anderen Völkern)​.
- Kriegspartei, inklusive Hetze und gefährlicher Einmischung in innere Angelegenheiten anderer Länder​.
- absolut undemokratisches Verhalten gegenüber Andersdenkenden​.
- unsoziales Verhalten​.
- Dummheit, Machtgeilheit, Korruption und Betrug bei Parteimitgliedern ohne ausreichende Konsequenzen​.
- vollkommen indiskutable Führungspersonen​.
- Unterstützung von kriminellen Banden (sogenannte Antifa - schwarz vermummte Prügelhorden), die Andersdenkende schikanieren, tätlich angreifen und am Leben bedrohen​.

Hier findet sich eine respektable Stimme eines SPD-Aussteigers, der das Drama dieser Partei anschaulich schildert:​

Bündnis 90 / Die Grünen

Grüne - bei allen Wahlen 2019 keinesfalls wählen! wegen​

- Kriegspartei, inklusive Hetze und gefährlicher Einmischung in innere Angelegenheiten anderer Länder​.
- Unterstützung der NWO-Bevölkerungspolitik, Freude über das Aussterben der Deutschen​.
- die besten Vasallen der USA, transatlantisch finanzierte Führungsspitze​.
- Agieren gegen Interessen der deutschen Völker​.
- absolut undemokratisches Verhalten gegenüber Andersdenkenden​.
- Befürworter Ökodiktatur​.
- Pädophiliebefürworter immer noch in der Partei​.
- Agieren gegen die frühere Programmatik des Umweltschutzes (milliardenfaches Sterben von Vögeln und Insekten durch Windräder u.a.)​.
- besonders hoher Grad an Dummheit und Dreistheit​, echte Wissenschaft unbekannt.
- Unterstützung von kriminellen Banden (sogenannte Antifa - schwarz vermummte Prügelhorden), die Andersdenkende schikanieren, tätlich angreifen und am Leben bedrohen​.

Wo kommen sie her: die Vertreter der „Political-Correctness“ und die Pläne zur deutschen Umerziehung? Woher kommen Begriffsprägungen wie z.B. historische Schuld und Verantwortungsgemeinschaft? Wie konnte der Marxismus auf die kulturelle Ebene gelangen? Was wurde aus dem grünen Pazifismus und den NATO-Abrüstungsplänen? Wieso haben die internationalen Sozialisten die Grünen übernommen und was geschah mit den sogenannten Fundis? Und vor allem, haben wir, oder doch die Sozialisten, „aus der Geschichte nichts gelernt?“ Es ist an der Zeit mit den Grünen und ihren Vorgängern abzurechnen.​

​Die Linke

​Die LINKE - bei allen Wahlen 2019 nicht wählen! wegen​

​- Unterstützung der NWO-Bevölkerungspolitik und damit des Genozids an den deutschen und europäischen Völkern​.
- Unterstützung der EU-Zentralisierung​.
- keine klare Ablehnung der Politik des Apartheidstaates Israel​.
- Unterstützung von kriminellen Banden (sogenannte Antifa - schwarz vermummte Prügelhorden), die Andersdenkende schikanieren, tätlich angreifen und am Leben bedrohen​.
- ökonomisch im nicht funktionierenden Sozialismus gefangen.

einziger positiver Punkt:​
- permanente Friedenspolitik im außen, leider konterkariert durch Unterstützung der Schläger-Antifa, Mitverantwortung für zukünftigen Bürgerkrieg​ durch Masseneinwanderung.

FDP - Freie Demokratische Partei

​FDP - was ist das?​

- indiskutabel, alle liberalen Eigenschaften wurden in den vergangenen Jahren über Bord geworfen​.
- Prinzipienlosigkeit​, permanenter Wechsel von Koalitionen zur Machterlangung oder Machterhalt.
- in Bund und Ländern vollkommen unwählbar, braucht niemand​.

​Etwas anders sehe ich das bei Kommunalwahlen. Hier können einzelne Mitglieder jeder Partei wählbar sein. So lange sie ausschließlich im Auftrag der Menschen ihrer Stadt oder Gemeinde tätig werden. Und sich nicht den zentralistischen Bestrebungen der "Obrigkeit" bedingungslos unterordnen. Im übrigen gilt das ganz oben Geschriebene.

​Freie Wähler

​Kleinstpartei, in Sachsen nur Wählervereinigung, die viele deckungsgleiche Inhalte wie die AfD hat. Deshalb braucht man diese Partei / Wählervereinigung nicht. Es gilt das gleiche wie im zweiten Absatz zur FDP zu den Kommunalwahlen Geschriebene​.


​Ich habe prinzipiell Respekt vor jedem Politiker und vor jeder Politikerin, die sich de facto ehrenamtlich für ihre Stadt oder Gemeinde engagieren. ​Jeder Mensch aus jeder Partei muß sich allerdings fragen lassen, wie er es mit den tatsächlichen Interessen der Bürger hält. Diese Interessen werden von der "Großen Politik" mit Füßen getreten. Und als Basis solcher Parteien sind diese engagierten Menschen dennoch für die katastrophale Situation in den Bereichen mitverantwortlich, auf die die Alternative für Deutschland besonders ihr Augenmerk richtet.

- Der kommende Finanzcrash wird insbesondere auch die Städte und Gemeinden schwer treffen, wenn nicht in Deutschland umgesteuert wird.
- Die Enteignung durch die von allen etablierten Parteien mitgetragene Niedrigzinspolitik der EZB schwächt die Kaufkraft der Menschen in der Zukunft erheblich und wird die Kommunen ebenfalls ​treffen.
- Die illegale und "legal gemachte" Migration, die die Mehrheit der Menschen in Deutschland - der Deutschen - nicht will, kostet nicht nur Unsummen, die auch durch die Städte und Gemeinden geschultert werden müssen. Zu Lasten der anderen wichtigen Aufgaben. Obwohl viele Kommunen eh schon pleite sind. Sie reduziert auch die gefühlte und reale Sicherheit der Menschen und erhöht die Kriminalität ins Unermeßliche.
- Und nicht zuletzt wird diese von psychopathischen Eliten und ihren wissenden und dummen Helfern geplante und durchgeführte Umvolkung entweder zur totalen Unterwerfung der Deutschen unter fremde Clans führen oder zum Bürgerkrieg!

Und wir wissen ja, wenn es den Deutschen reicht,...

Und Veit hat darauf einfach keinen Bock!