Was haben Michael Jackson, Britney Spears, eine Jungfrau und der Papst mit Ihrer finanziellen Zukunft zu tun?

Im ersten Moment nichts, es sei denn, Sie wollen mal das Grab des King of Pop besuchen, die Jungfrau im Internet ersteigern oder auf den Petersplatz nach Rom fahren, um den Papst zu sehen. Was haben diese 4 Menschen also mit Ihnen zu tun?

Ganz einfach:

Die Medien veranstalten einen Riesenrummel um Michael Jackson, Sie und viele andere bekommen aber vielleicht die für Sie viel wichtigere Nachricht nicht mit, daß in den USA 2009 bereits  57 Banken schließen mußten. In 2008 waren es “nur” 25. Der wichtigeste Mittelstandsfinanzierer in den USA, die CIT Bank, steht vor der Pleite. Sieht das so aus, als ob die Finanzkrise bald an ihr Ende kommt?

Britney Spears erhielt anonyme Todesdrohungen. So etwas wird sofort von den Medien verbreitet. Das ist zwar schlimm für Britney Spears, aber ist das für Sie wichtig? Oder ist für Sie eher wichtig, wenn allein im Juni 300.000 Zwangsvollstreckungen von Häusern in den USA angesetzt waren, im ersten Halbjahr waren es insgesamt 1,9 Millionen Zwangsverkäufe. Sie erinnern sich, mit den Häusern in den USA ging alles los. Mit diesen Papieren mit den faulen Hauskrediten hatten doch auch deutsche Banken gezockt. Wußten Sie, daß solche und noch viel schärfere Papiere auch in Größenordnungen u.a. von Pimco gehalten werden? Sie wissen jetzt vielleicht nicht, wer Pimco ist? Googlen Sie doch einfach mal. Da finden Sie die Mutter. Das ist nämlich die Allianz, zu der auch der größte Lebensversicherer Deutschlands gehört… Möglicherweise fließen da Ihre Monatsbeiträge hin.

Eine Jungfrau versteigert ihre Unschuld im Internet, toll, das wissen nun fast alle, die Medien sorgen dafür. Auf welche Gedanken manche Menschen kommen…Aber ist das für Sie wichtig? Oder ist für Sie eher wichtig, daß Ihr Papier- oder virtuelles Geld auf Ihren Konten oder in Lebensversicherungen die Unschuld verlieren wird? Vielleicht durch einen Währungsschnitt, sagen wir 3 zu 1, wenn´s gut läuft… Der spinnt? Sorry, darüber wird schon verhandelt, Medwedjew hat schon eine exemplarische neue Münze einer globalen Währung in die Luft gehalten. Was meinen Sie, wie wird der Umtauschkurs für Sie persönlich sein?

Und Papst Benedikt hat sich die Hand gebrochen. Wir wünschen ihm Genesung. Aber haben Sie die andere Nachricht vom Papst vernommen? Er forderte jüngst in seiner Sozialenzyklika eine echte politische Weltautorität, die zweifelsohne auch eine weltweite Neuordnung der Finanzen bedeuten würde! Klingelt es? Die Chinesen kaufen übrigens schon Gold, daß die Hütte platzt. Arabische Länder verhandeln über eine neue Währung mit Golddeckung. Aber auch in Deutschland erreicht der Kauf neue Rekorde. Und komisch, die Preise steigen nicht wesentlich an. Trotz der hohen Nachfrage. Was für ein merkwürdiger Markt. Warum das so ist, kann ich Ihnen gern erläutern.

Schlafen Sie noch oder denken Sie schon: Goldkauf sofort.

Also was haben diese 4 Personen mit Ihrer Zukunft zu tun? Viele Nachrichten, die man Ihnen auftischt, helfen Ihnen nicht wirklich weiter, sind für Sie vollkommen unwichtig. Und das nennt man Manipulation. Man macht Ihnen mit Schlagzeilen Angst, und lenkt Sie dann mit Unwichtigem ab. Wirkliche Lösungsvorschläge – Fehlanzeige. Es werden Leute gesucht, die die Zeche zahlen. Denn einer muß das ja tun. Wollen Sie das sein? Wenn nicht, lassen Sie uns über die Ihre Möglichkeiten, Ihr Vermögen sinnvoll zu schützen, reden.

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Nachtrag: Egal, ob Ihnen die Bedeutung einer Enzyklika  bekannt ist oder auch nicht, lesen Sie die aktuelle ruhig mal durch. Sie verdeutlicht die ernste Situation, in der wir uns befinden und zeigt aber auch Möglichkeiten und Hoffnung.

Leave a Comment: