Was haben Tattoos mit der Neuen Weltordnung zu tun?

Es stürmen täglich unendlich viele Nach-Richten von Ereignissen auf uns ein, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben. In Wirklichkeit haben sie alle sehr wohl etwas miteinander zu tun. Die Dinge entwickeln sich nach genauen Plänen verschiedener, teilweise gegeneinander stehender Interessengruppen.

Diese Pläne finden sich in Büchern, auf öffentlichen Internetseiten (z.B. der US-Regierung oder der BRD-Regierung oder Regierungs- oder regierungsnahen Institutionen.) Involviert sind Finanzoligarchie (denen die nachfolgenden Bereiche gehören), Medien, Politiker, Bürokraten. Die meisten dort handelnden Personen wissen nicht viel mehr als Abiturienten über die Zusammenhänge (also wie ich z.B., als ich Abitur gemacht habe).

Bei Abiturienten ist das entschuldbar, bei den anderen nicht. Man hat eine hohe Spezialbildung, eine annehmbare Allgemeinbildung, die allerdings immer mehr Trash wird, und ist wegen fehlender Fähigkeit übergreifenden Denkens ein leicht zu manipulierendes Schaf. Das Prinzip heißt need-to-know.

Es geht bestimmten Kreisen um die Machterhaltung (das dürfte aus dem Geschichtsunterricht für alle Zeiten bekannt sein) und die Etablierung einer totalitären Weltregierung. Man benutzt seit 1991 ganz offen immer häufiger den Begriff “Neue Weltordnung” dafür. Um jedoch die Menschen, die das ganz sicher nicht wollen, dazu zu bekommen, jagt man ihnen Angst ein. Obama faselte neulich von den 3 Gefahren: ISIS, Ebola, Rußland.

Wenn Menschen Angst haben, nehmen sie gern das (scheinbar) geringere Übel in Kauf (wie bei Wahlen). Das ist zwar dumm, aber verständlich. Um diese Gefahren zu besiegen, wird man eine Totalkontrolle der Menschen durchzusetzen versuchen. Dazu plant man das Einsetzen eines Chips unter die Haut eines jeden Menschen (O-Ton Nelson Rockefeller).

Um Gewalt zu vermeiden – könnte ja sein, daß die Masse der Menschen diese kleine Gruppe von Irren zum Teufel jagt – manipuliert man die Menschen. Man führt z.B. eine Mode ein – Jahrzehnte bevor man das braucht – ja, die denken in solch langen Zeiträumen. Etwas vollkommen Irres. Etwas was in unseren Breiten nur Gefängnisinsassen, Seeleute, KZ-Insassen und SS-Leute hatten: Tattoos.

Man beschädigt seine Haut mit gefährlichen Stoffen, Farben aus Nanopartikeln, die ins Gehirn gelangen und dort Alzheimer u.a. auslösen werden. Kein vernünftiger Haftpflichtversicherer versichert dieses Risiko. Es ist unkalkulierbar und garantiert wahnsinnig teuer. Aber egal. So lange solche gekauften Stars wie die Musiker und Sportler das in die Massen tragen, funktioniert der Plan.

Und wenn dann ganz viele solche Tattoos haben (und Piercings), wird man viele davon überzeugen können, diese kleinen Chips auch anzunehmen. Man wird sich sogar kostenlos ein Lieblingstattoo aussuchen dürfen. Irgend so einen Marketing-Gag wird man sich ausdenken. Mit dem NSA-Endgerät funktioniert es doch auch blendend.

Deshalb ist es wichtig, wachsam zu sein, und die Freiheit auf Unversehrtheit des eigenen Körpers zu bewahren. Das gilt natürlich auch für Impfungen.

Leave a Comment: