Zu was dienen Chemtrails?

Ganz genau weiß ich das natürlich nicht. Ich schließe noch nicht einmal einen guten Zweck aus. Ich halte es durchaus für denkbar, daß die Eliten, die auf diesem Planeten etwas zu sagen haben – und die gibt es ziemlich sicher – mittels Geoengineering die Welt retten wollen.

Die Wahrscheinlichkeit dafür ist zwar sehr gering, aber ok. Die Pläne liegen dafür auf dem Tisch. Und wenn Tausend Idioten aus Politik und Medien das Gegenteil behaupten. Es wird diskutiert und mindestens an verschiedenen Orten der Welt getestet. Das ist absolut gesichert.

Man kann sich in den USA als auch in der BRD entsprechend informieren zu den Plänen, und zwar bei einer Institution, die nicht im Zweifel steht, Verschwörungen aufzudecken.

Das grundlegende Dokument kann sich jeder von der Seite des Umweltbundesamtes herunterladen – und vor allem lesen. Es soll ja auch unter Politikern und Medienleuten Menschen geben, die lesen können. Hier findet sich das Dokument.

Wahrscheinlicher ist allerdings, daß diese Eliten das bereits durchziehen. Getreu dem Motto des Herrn Juncker, der gerade einen hohen Posten in der EU zugeschachert bekommt:

“Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.”

Premierminister von Luxemburg Jean-Claude Juncker erklärt seinen EU-Kollegen die Demokratie (SPIEGEL 52/1999)

Nur, ob Geoengineering der wahre Grund für die Sprüherei ist, wage ich zu bezweifeln. Es ist m.E. ein Ablenkungsmanöver von den eigentlichen Zwecken der nettten weißen Streifen am Himmel.

Zu einem der Hintergründe spricht hier Ken Caldeira, ehemaliger Mitarbeiter des Lawrence Livermore National Laboratory:

Caldeira: “I used to work at Lawrence Livermore Lab where we all participated in a meeting. Where we sat around the room thinking of ways to manipulate geophysical systems to use it as a weapon. That means could you somehow interfere with the earth’s functioning in a way that you could use it as a military weapon. Could you change climate, what could you do to manipulate the earth’s physical system. Some of the ideas were, could we blow up hydrogen bombs underwater or offshore to make a tidal wave that would go over a city. The result was isn’t it easier to drop the hydrogen bomb on the city? Now, you could imagine putting pathogens in a cloud. Let the cloud go over somewhere and rain down on your enemy, do chemical or germ warfare. That may work on something as big as the former Soviet Union, where you could be pretty sure that in a few days that cloud would rain out.”

Die Quelle newyorkskywatch.com wurde mittlerweile abgeschaltet…

Gemacht wurde das ja schon über Vietnam. Und warum sollten Psychopathen, wie sie nun mal unter diesen Eliten zu Hauf zu finden sind, dieses Mittel nicht entwickeln und nutzen wollen? Es wäre dumm das abzustreiten.

Wie war das doch mit der unüblichen Trockenheit in Rußland 2010?

Leave a Comment: