Zweite Plauener Gespräche – Malzhaus Plauen am 28.01.2016

Am 28.01.2016 trafen sich zum zweiten mal Kommunalpolitiker und Bürger aus dem Vogtland unter Federführung von Plauens Superintendentin Ulrike Wayer zum zweiten Plauener Gespräch zum Thema Asyl und Integration.

Wie sich zeigte, handelt es sich bei diesen Gesprächen um eine versuchte Lenkung, Übernahme und/oder Stumpfmachung der Initiative Wir sind Deutschland (WSD). Diese Übernahme ist gescheitert! Denn die Menschen lassen sich nicht mehr vorführen von den Propagandisten der Blockparteien!

Teil 3 – diesen stelle ich ganz nach oben, da er der wichtigste Teil ist

Teil 2 – bei diesem Teil hört irgendwann der Ton auf zu funktionieren, dafür gibt es den Teil 3

Ein Kommentar unter dem Video:

Dieser Frank Richter ist ein übler Manipulator. Er stellt zwei gleichberechtigte Gruppen gegenüber mit unterschiedlicher Meinung, das ist zum einen nicht richtig, da es eine Vielzahl von Zwischentönen gibt, und zum anderen ist die Gruppe, die sich im Interesse der Fremden als besonders menschlich geriert, kriminell. Denn sie unterstützen die Negierung aller Gesetze und Rechtsnormen, angefangen vom Grundgesetz, den internationalen Verträgen (Dublin und Schengen), dem Asylrecht, dem Strafgesetzbuch, dem BGB, dem Seuchenschutzgesetz. Kriminelle – und alle illegal eingereiste Asylanten sind nun einmal kriminell – zu unterstützen ist Beihilfe zum Gesetzesbruch, also ebenfalls kriminell. So einfach ist das!

Teil 1 – schon die Einleitung hat es in sich! Versetze Dich am besten gleich zurück in den Kindergarten…

Ein Kommentar unter dem Video:

Mit der SED Keisleitung waren Gespräche ebenso produktiv.

Leave a Comment: